Sonntag, 24. Juni 2018

Jeanette Biedermann & Band EWIG in Schwerin beim Familienfest


JEANETTE in Schwerin 23.06.2018 (c) Secret-Music-Blog.de


Ihr Lieben, 

es ist ruhiger um Jeanette Biedermann geworden. Die Sängerin und Schauspielerin hat sich aus der Öffentlichkeit ein wenig zurück gezogen. Hat sich ein neues Standbein aufgebaut und bleibt der Schauspielerei treu, weniger im Fernsehen dafür aber vor Live Publikum im Theater. In diesem Jahr war Sie mir dem Stück "Aufguss" auf Theater Tournee und hat vor zahlreichen ausverkauften Häusern gespielt.

Musik macht Jeanette weiterhin, zusammen mit ihrer Band EWIG. Die Band spielt deutsche Songs und hatte zuletzt am Samstag 23.06.2018 ein Konzert auf einem Familienfest in Schwerin. 
Zugegeben, die Bühnen sind nicht mehr so groß wie früher als Jeanette mit ihren englischen Hits die Charts gestürmt hat aber die Texte sind ergreifender, verständlicher und tiefgründiger als jemals zuvor. 

Das Konzert von Jeanette & Band EWIG ist zugleich der Abschluss des Familienfestes in Schwerin. Ein Moderator vom Radiosender "Ostseewelle" kommt auf die Bühne und gibt einen kleinen Rückblick auf die Karriere von Jeanette. In der ersten Reihe stehen einige bekannte Gesichter, die mehr als Glücklich sind, auf einem Konzert von EWIG dabei sein zu dürfen. Endlich geht es los. Die Band kommt auf die Bühne, dicht gefolgt von Jeanette und eine Zeitreise beginnt. 
(c) Secret-Music-Blog.de


Der erste Song ist die aller erste Single von EWIG "Ein Schritt weiter" , die vor 6 Jahren auf dem Markt gekommen ist. Hier und da wird mit gesungen, zumindest ganz vorne ist das Publikum Text sicher. Jeanette begrüßt das Publikum und erzählt, dass Sie ein paar Songs aus dem ersten Album "Wir Sind Ewig" und aus dem zweiten Album "Indianerehrenwort" spielen werden. Als nächsten Song kündigte Sie den Titel "Unser Himmel" an. Der Applaus am Ende ist laut und ein Mensch vor Ort rief etwas ziemlich Unpassendes rein. An dieser stelle sei einfach erwähnt, Jeanette nahm es mit Humor und überhörte diesen kleinen Zwischenfall. Viel lieber erzählte Sie zum nächsten Song, dass Sie sich freut, ihn mal wieder zu spielen. Der Song beschäftigt sich mit dem Ende der Welt und die Band wollte ihre Sichtweise mal darbieten, wie das Ende der Welt aussehen könnte mit "Besser als du dachtest" ging es weiter. Nach der Musikalischen Darbietung des Weltuntergangs folgte eine zauberhafte Ballade. "Ein Geschenk" ist ein Song für die Menschen, die man liebt, denen man ein Kompliment machen möchte. Ein kleiner Moment in diesem Song hat mein Herz erreicht, ein kurzer aber sehr intensiver Blick zwischen Jeanette und mir. Das war Magisch und etwas ganz besonderes. Zum nächsten Song erzählte Sie uns eine kleine Geschichte, dass Sie mit ihren Eltern in den Westen geflüchtet ist und das Freiheit eines unserer höhsten Güter ist. Der Song "Frei" beschäftigt sich damit einfach mal los fliegen zu können und zu schauen wohin der Wind einen trägt. Der Song ist auf der Single von Ein Geschenk Veröffentlicht worden. Zum nächsten Song erklärt Jeanette, dass man die Situation sicherlich kennt, dass man glaubt, man schafft es einfach nicht, aber man muss da durch und wenn man dann zurück Blickt, sieht man, wie stark man tatsächlich ist. Der Song dazu heißt "Kraftwerk". 
(c) secret-music-blog.de
Die Message hinter dem Song ist so stark und lässt das Gefühl aufkommen, egal was passiert, mit etwas liebe schafft man diese schwierige Situation in der man sich grade befindet. Nach der Nummer braucht Jeanette eigentlich immer ein Sauerstoffzelt, sagt Sie selbst. Um ein wenig Zeit zu haben, kümmerte Sie sich um das Publikum. Erwähnte, dass es bisher Trocken geblieben ist und das die Temperaturen auch nicht zu heiß sind. Es geht uns also gut und so heißt auch die nächste Nummer. "Es geht mit gut" stammt aus dem Soundtrack des Films "Connie & Co". Hier kommt man tatsächlich nicht an die Ironie im Text vorbei. Es gibt diese Menschen, die einem Fragen ob es einem gut geht aber es eigentlich nicht wissen wollen. Langsam begann es zu Regnen, das war allerdings noch nicht all zu schlimm. Jeanette erzählte das Sie nun zum letzten Song kommt und das es in dem Song darum geht, dass man alleine durch eine Stadt geht und es dort wie ausgestorben ist. "Keiner mehr Wach" war genau richtig um sich warm zu Hüpfen und dem Regen zu trotzen. Gute Laune macht der Song ebenfalls. Ein fast perfekter Abschluss eines 45 Minütigen Konzert-Nachmittags. Die Band wurde vorgestellt und zum Schluss wurde noch eine Zugabe gefordert. 
(c) secret-music-blog.de


Der letzte Song war ein Song der ebenfalls vor 6 Jahren veröffentlicht wurde. Ein Song, der die Band erst zur Band gemacht hat. Ein Song in dem es darum geht jemanden der nicht mehr auf dieser Welt ist, nicht loszulassen, weil dieser Mensch bei einem bleibt, solange man an diesen Menschen denkt. Die letzte Nummer heißt "Wir sind Ewig" .

Nach dem Auftritt wurden Jeanette noch Blumen überreicht und Sie wurde gebeten in Schwerin zu bleiben. Dann war das Konzert auch schon wieder vorbei. Hinter der Bühne nahm sich Jeanette noch Zeit für ein paar Fotos und bedankte sich, dass wir da waren. 


Das erste Album "Wir Sind Ewig" kannst du dir HIER anhören oder kaufen.

Das zweite Album "Indianerehrenwort" kannst du dir HIER anhören oder kaufen. 


Habt eine gute Zeit!
Alles Liebe K!

Sonntag, 11. März 2018

Jane Comerford ist zurück auf der Bühne mit Fimreif! Hollywood - Pyjamas & andere Tragödien



Fimreif! Hollywood - Pyjamas & andere Tragödien



Jane Comerford - Papenburg - Filmreif! (c) Kevin Bauermeister



Ihr Lieben,

Im Januar und Februar habe ich eine Konzertreihe begleitet und durfte mir die 6 Exklusiven Shows ansehen. Meine Reise führte mich nach Papenburg (Premiere), Bramsche, Magdeburg, Stuttgart, Hamburg und Arnstadt. Insgesamt sind dafür über 3300 Kilometer zurück gelegt worden. So einen Aufwand betreibt niemand einfach nur so, so ein Aufwand nimmt man nur in kauf, wenn die Musik und die Menschen die diese Musik machen, einen mitten ins Herz treffen und es immer wieder ein Highlight ist, die Musik auf sich wirken zu lassen. Musik ist vielseitig, wandlungsfähig und einzigartig, so wie die Künstlerin die ich auf dieser Konzertreihe an 6 Abenden Live erleben durfte.

Jane Comerford ist zurück mit einem ganz wunderbaren und Großartigen Bühnenprogramm „Filmreif! Hollywood Pyjamas & andere Tragödien“, dieser Titel verspricht eine Bunte Mischung und doch ist nicht ganz klar, was die Zuschauer erwartet. In diesem Beitrag möchte ich euch gerne auf die Reise mitnehmen die ich an 6 Abenden erleben durfte. Vorsichtig! Hier wird ziemlich viel Beschrieben von dem Konzert, wer also auf keinen Fall wissen möchte, wie dieser Abend verlaufen wird sollte jetzt nicht weiterlesen.
Jane Comerford (c) Secret-Music-Blog.de
Die Buchautorin und Songtexterin Pille Hillebrand und Jane Comerford haben sich zusammen getan und die Musik und Texte für Filmreif erschaffen. Viel Herzblut steckt in diesem Bühnenprogramm, das spürt und hört man.Die größte Überraschung ist wohl die Mischung aus Deutschen und Englischsprachigen Songs. Die Deutschen Songs sind aus der Zusammenarbeit von Pille und Jane entstanden und die Englischen Songs sind dem Zuhörer sicherlich bekannt. Kommen wir nun zum Ablauf eines Abends der absolut Filmreif ist.



„Ladies and Gentelman!
Plaese Welcome To The Stage
The Amazing Miss Jane Comerford“
mit diesem Intro, dass passenderweise klingt wie für einen Hollywood Film von Warner Brothers gemacht, kommt Sie auf die Bühne. Eingehüllt in einen Kimono der in einem zart Rosa mit wunderschönen Blüten bestückt ist.
Kaum ist das Intro beendet und Jane steht auf der Bühne spielt Sie ihren ersten Song „As Time Goes By“ (der Song stammt aus dem Film Casablanca und erlangte da durch Bekanntheit auf der ganzen Welt). Der Applaus setzte ein und Jane begrüßt das Publikum. Gleich zu beginn wollte Jane wissen ob Sie vom „Sie“ weg darf und zum „Du“ übergehen darf. In jeder Stadt durfte Sie zum Du wechseln.
Sie erzählt von ihren Eltern und das diese sehr Stolz wären, wenn Sie sehen würden das Jane einen Mann an ihrer Seite hat, der ihr die Handschuhe und den Schmuck reicht (genauso war es auch, Harald spielte nicht nur Klavier und Akkordeon, nein, er war auch dafür Verantwortlich Jane ihren Schmuck zu reichen). Jane Comerford erzählt von ihrer Kindheit und das Sie in Australien im Haus am Meer aufgewachsen ist. Das John (der Vater von Jane) die Filmmusik liebte und die Kinder gerne die Songs nachspielten. Oft war es allerdings so, dass es Duette gab die aus einem Mann und einer Frau bestanden, leider musste Jane oft die Männliche Rolle spielen, da ihre Schwester größer und stärker war. All diese kleinen Anekdoten erzählt Jane mit so viel Charme und Witz, dass überall die Lacher, die erstaunten Gesichter auf ihrer Seite sind. Das Publikum hat Sie schnell in ihren Bann gezogen.. Man hängt quasi an ihren Lippen und möchte keine Sekunde verpassen. So erzählt Jane Comerford von diesem Trauma, dass Sie bisher nicht überwunden hat, das Sie immer die Männlichen Parts übernehmen musste, wenn Sie als Kind mit ihrer Schwester ein Duett singen wollte. Jetzt wollte Sie sich ein Mädchentraum erfüllen und sich von einer anderen Seite präsentieren. So entledigt Sie sich ihren Kimono auf eine sehr Sinnliche weise und steht in einem Pinken Kleid vor dem Publikum und zeigte sich so, wie man es von einer Film-Diva erwartet. „Diamonds Are A Gilrs Best Friend“ (der Song stammt aus dem Film Blondinen bevorzugt mit Marilyn Monroe) am Ende des Songs erzählte Jane das Sie Marilyn darum beneidete, dass diese an der Seite von Tony Curtis in „Manche mögen's Heiß“ spielen durfte. „I wanna Be Loves By You“ folgte sogleich. Der erste Gang zum Klavier und Jane bat das Publikum darum, immer wenn Sie diesen Gang vor sich hatte einfach weiter zu Klatschen.
(c) Secret-Music-Blog.de
Sobald Sie am Klavier ankam wurde es wieder Ruhig im Saal und wir erfuhren eine kleine Anekdote zum nächsten Song „Im Film“. Der erste Deutsche Song! Er handelt von der Vorstellung was Marilyn wohl Privat dachte. Eine Liebesgeschichte die leider keine mehr wahr. Emotional und Schön, dieser erste Deutsche Song im Set. Im nächsten Songs geht es um Elizabeth Taylor und ihre Beziehungen und passend dazu gibt es einen Song „Beziehungsweise“. Ein Song über die verschieden Möglichkeiten auf seine eigene Weise zu lieben und sich die Frage zu stellen, weshalb hält die Liebe oft nicht so lange? Eine Aufzählung was für Arten der Liebenden es gibt z.B. Dicke oder Dünne. Und doch kommt am Ende die Erkenntnis dass es keinen Plan gibt um Beziehungsweise zu sein.
Jane zog die Handschuhe erneut an und stellt sich mitten auf die Bühne. Die James Bond Musik hat längst eingesetzt und die Posen der Sängerin waren vielversprechend. „Goldfinger“ schmetterte Sie mit viel Stimme und versetzte dem ein der anderen Besucher einen Ohrwurm. Shirley Bassey war die Diva um die es als nächstes ging. Sie war immer sehr beherrscht in der Öffentlichkeit und Jane stellt sich im folgenden Song vor wie es wohl Privat bei Shirley gewesen sein könnte. In „Nitroglycerin“ geht es um eine Frau die nicht mehr an ihren Mann interessiert ist. Der sich auf keinen Fall melden soll weil er ein Falsches Spiel treibt. Die Frau im Song warnt ihren Gatten, dass es kein kluger Schachzug ist, Sie zu Reizen. Die Nummer ist ziemlich Unterhaltsam.
Mit „Cheek To Cheek“ ging es zurück in die Englischsprache. Vorher berichtete Jane davon das ihre Mutter die Tänzer aus der Hollywood Zeit bewunderte und das Sie und ihre Geschwister gerne Tanzten. Jane Comerford legte eine flotte Sohle aufs Paket und zeigte damit erneut, dass Sie ein Multitalent ist.
Die Stelle an der sich der Abend nun befindet, ist für mich einer der schönsten. Jane singt die Audrey Hepburn Version von „Moon River“ und verzaubert damit das Publikum.
Nun war es an der Zeit erneut zum Klavier zu gehen um dort einen Song zu singen „Der Erste“ ein Song für John (Jane ihrem Papa). Der Song ist eine Liebeserklärung und auch eine Art damit umzugehen, dass er viel zu schnell gegangen ist. Sicherlich einer der bewegendsten Momente in dieser Konzertreihe. In Papenburg, bei der Premiere von Filmreif gab es noch einen weiteren Song im Anschluss „Auf Wiedersehen“ und dieser Song ist so unendlich Traurig, weil es darum geht einen geliebten Menschen zu verabschieden. Nach diesem Song gab es eine kurze Pause. Die Stimmung war natürlich gedrückt und ich nehme an, dass deshalb der Song nicht mehr im Set vorhanden ist.

Der Zweite Teil von Filmreif! - Hollywood Pyjamas & andere Tragödien war ein Workshop teil. In diesem Workshop ging es um Gesang und zwar im Fortgeschrittenem Stadion. Jane kündigt gleich zu beginn an das Sie später Zuschauer auf die Bühne holt. Der Song mit dem wir arbeiten heißt „Tico Tico“ und wurde kurz in Form eines Videos gezeigt. Der Text wurde etwas abgeändert und Jane teilte das Publikum in 8 Scheiben ein die dann mit ihr gemeinsam Singen sollten. Das Klappte sehr gut, schließlich bewegen wir uns unter voll Profis.
Bevor Jane jemanden aussuchen konnte der auf die Bühne sollte kam Harald zu ihr und sagte ihr, dass dieser Part leider ausfallen musste weil Sie sich mit der Zeit etwas vertan hat. Schade! Zeitimanagment war das perfekte Stichwort für die nächste Nummer „Urlaubsreif“ Im Song geht es darum, dass man den Flieger verpasst, weil der Koffer nicht rechtzeitig fertig war. Es Endet damit, dass der Urlaub nicht so Toll war und man am Ende wieder Urlaubsreif ist.
Ein weitere Song heißt „In Gute Hände“. In diesem Stück geht es um einen Mann der es nicht so sehr mit der Treue hat und der ein neues zuhause sucht. Es wird der Vergleich mit einem Hund aufgestellt und dieser ist ziemlich passend.
Das Thema Beziehung wird Aufgegriffen und wir kommen zum ersten Mal, wo es so richtig gefunkt hat. In „Und Wenn Du Tanzt“ geht es auf Romantische weise um diesen ersten Tanz der so unfassbar schön war. Eine Leichtigkeit voller Leidenschaft strahlt dieser Song aus.
Im Zweiten Teil von Filmreif gibt es einen Song der etwas Böse ist. In dem Song wird über Schönheitsoperationen und dem Thema älter werden gesprochen. Es gibt viele, die damit ein Problem haben und die nicht älter werden wollten. Jane Comerford hat in „Tod Sicher“ die Lösung für das Problem. Um zu erfahren um welche Art von Lösung es sich handelt, solltest du dir die Zeit nehmen und ein Konzert der Filmreif! Konzertreihe besuchen. Die Antwort gibt es nur im Song selbst.
„Tage aus Licht“ bringt das Publikum in eine nachdenkliche und sehr ruhige Stimmung. Der Text ist sehr gefühlvoll und schwierig. Die Texterin wünscht einem Menschen viele Tage aus Licht, weil der Mensch um den sich der Song dreht, sich das Leben genommen hat. Im Song geht es auch darum, diesem Menschen zu verzeihen. Am Ende des Songs gibt es Beifall und Jane erzählt das dieser Text von Pille geschrieben wurde.
(c) Secret-Music-Blog.de

Nun ging es zurück zum Thema Beziehungen und das man irgendwann an einen Punkt kommt, wo man sagen muss „es ist nun mal so“ wie im folgenden Song „Du Harald, Ich Jane“. Der Song besteht aus Gegensätze die sich am Ende aber anziehen.
Schon mal an ein Wiedersehen mit dem Ex gedacht? Nein, dann wird es aber Zeit. Im Song „Jubiläumsrendevouz“ setzt Jane sich mit einer Begegnung eines Ehemaligen Mannes den Sie vor 20 Jahren traf. Der Song ist urkomisch und das perfekte Schlusslicht für einen Abend wie diesen. Sie verabschiedet sich und verschwand von der Bühne.

Gut, ein Song fehlt natürlich noch und deshalb kommt Jane auch noch mal zurück auf die Bühne und erzählt die Geschichte von „No No Never“. Sie saß am Klavier im Pyjama und erhielt einen Anruf. Der Mann ihrer Schwester war verstorben und Sie musste nun eine größere Rolle im Leben des Mädchens einnehmen, die hinterlassen wurde. Sie packte ihre all das was Sie diesem Mädchen sagen wollte in den Text von No No Never und zeigt dem Publikum dann, wie der Song ursprünglich klang. An jedem Abend waren die Zuschauer begeistert und eine kleine Reprise von Jubiläumsrendezvous gab es oben drauf.
Einen Rausschmeißer gab es auch noch. Schrill, Laut und wie vom anderen Stern gab es die „Star Trek Melody“.

Ein paar Minuten vergingen und Jane nahm sich nach dem Konzert die Zeit um Autogramme zu schreiben, Bilder zu machen oder um einen kurzen Plausch zu halten. Sie ist dazu unglaublich Warmherzig und Charmant, manchmal Lustig und Elegant.

Meine Konzertreihen Reise ist noch lange nicht beendet, im Oktober gibt es bereits die ersten Termine die feststehen. Dazu gibt es auf meiner Facebook-Seite schon Veranstaltungen mit allen wichtigen Informationen. Das Fazit aus dieser Zeit. Ich bin Glücklich und unendlich Dankbar mir 6 mal diese Show angesehen zu haben. Das waren 6 zauberhafte Abende. Danke Jane!

In diesem Sinne, habt eine gute Zeit!
Alles Liebe K!

Montag, 5. März 2018

Warum guckst du dir ein Konzert mehrfach an?


Ihr Lieben,

eine Frage, die mir ziemlich oft von meinem Umfeld gestellt wird ist folgende „Warum guckst du dir ein Konzert mehr als einmal an. Das ist doch immer nur das Selbe, oder nicht?“ Zugegeben, der Wortlaut könnte anderes klingen, aber der Sinn hinter dieser Aussage ist immer derselbe. Oft sind es Menschen, die mir diese Fragen stellen, die kaum oder deutlich weniger zu Konzerten gehen wie ich selbst. Meine Antwort klingt immer etwas auswendig gelernt und heruntergeleiert. Ich gebe mir keine große Mühe die Menschen zu überzeugen, weil ich schon an der Frage erkennen kann, dass Sie niemals verstehen werden, weshalb ich mir eine Show mehr als einmal ansehen mag.

Musik ist etwas Magisches, etwas das mich fesselt und so schnell nicht mehr loslässt. Der Moment, wenn ein Konzert beginnt, ist fast schon unbeschreiblich. Meine Welt schaltet sich für die nächsten Stunden fast vollkommen aus. Der Alltag wird zum Großteil,für eine weile ganz weit weg sein. Die Musik reißt mich mit und lässt mich erst los, wenn der letzte Takt zu Ende gegangen ist. Dieser Ausbruch in eine völlig andere Welt tut meiner Seele einfach gut, es ist wie Medizin. Musik kann Süchtig machen und zu einer Art Droge werden, davon bin ich überzeugt. Ein Konzert zu sehen, bedeutet am Leben zu sein und diesen Moment in vollen Zügen genießen zu können und genau das ist es was ich persönlich so liebe. Die Musik genießen zu können. Jeder Show einer Konzertreihe ist etwas Eigenes, die Details machen jede Show besonderes, das Publikum ist immer anderes, die Menschen auf der Bühne sind auch von Tag zu Tag unterschiedlich. Das sind natürlich nur kleine sehr feine Details und die fallen einer großen Masse nicht auf aber es ist einfach wunderschön, kleine Veränderungen wahrzunehmen. Für die meisten Leute ist das nicht zu verstehen, dass man sich ein Konzert mehrfach ansehen möchte, es muss auch nicht verständlich sein, es sollte nur akzeptiert werden. Die meisten Menschen machen etwas, damit Sie glücklich sind und genau das ist entscheidend, glücklich zu sein.

Meine Antwort auf die oben genannten Fragen sollte in Zukunft ganz einfach lauten:„Konzerte machen mich Glücklich und deshalb habe ich kein Problem damit mir ein Konzert einer Tournee mehrfach anzusehen.“

In diesem Sinne wünsch ich euch eine gute Zeit!
Alles Liebe K!

Sonntag, 4. Februar 2018

Musik Tipp: Edita ON & ON - Die Gewinnerin von XFACTOR ist zurück

EDITA - ON & ON - Das Album ist überall erhältlich  / Bild: Musikvertrieb
Ihr Lieben!

EDITA ist zurück mit einem neuen Album ON & ON! Das Album gibt es, seit ende Oktober 2017 zu kaufen. Die erste Single aus dem Album heißt „Fall Intro Black“ und ist mit einem so starken Sound gepaart, dass es sofort Lust auf mehr macht. Die Kraftvolle und starke Stimme der Sängerin lässt erahnen, welches Talent ihr steckt.


Einige VOX Zuschauer könnten EDITA aus der Castingshow X-Factor kennen. Die erste Staffel gewann die Sängerin 2010 und Veröffentlichte ein Album und 3 Singles und doch wurde es ruhiger um EDITA.



Schuld daran ist eine schwere Erkrankung, die Sie erlitt. Hirnblutungen, bremsten die Sängerin eine weile aus. Sie hatte die Aufgabe sich von diesem Schock zu erholen und musste die Musik vorerst hinten anstellen. Gesundheit geht nun mal vor. Die Musikerin, die in Bern geboren und aufgewachsen ist, lebt mittlerweile in Köln und musste so einiges Einstecken, umso schöner, dass Sie ihren weg zurück zur Musik gefunden hat und mit ON & ON nun zurück ist.


Bild: Hellen Pass

Die zweite Single „Down With You“ gibt es seit Januar 2018 zu kaufen und zeigt die Künstlerin mit einem Gute Laune Sound. Lust zu tanzen und durch die Gegend zu hüpfen kommt beim Hören in mir hoch. Ein gutes Zeichen für einen perfekten Sound.

ON & ON ist eine Platte, in der sehr viel Power steckt. Die unverwechselbare Stimme kommt immer wieder durch und heißt dem Zuhörer ein. Der Sound von ON & ON ist gleichzusetzen mit dem Leben das EDITA bisher gelebt hat. Musik ist ihr Leben und das spürt man in jeder Zeile der insgesamt 12 Songs. Beim Hören der Songs habe ich mir die Presse Texte genauer angesehen und dort eine Zeile gefunden die genau das Aussagt, was ich am Ende des letzten Songs gespürt habe.


Bild: Hellen Pass


„Unterhaltsam rollt der Funk-Zug aus den Boxen, immer vorwärts, immer kraftvoll und immer mit dem Ziel, irgendwo zwischen Herz und Arsch einzufahren. Und selbst wenn Edita in Songs wie ‚Big Mess‘ ihre zerbrechliche Seite durchschimmern lässt, ist die gewaltige Kraft, die in ihrer Stimme steckt, überall spürbar.“ Auf dem Punkt gebracht, ist mir genau das beim Hören passiert. Immer noch beeindruckt von ihrer Stimme hoffe ich, dass Edita Erfolg haben wird. Für sich, für ihre Fans und vor allem für die Musikwelt. Solche Stimmen, solchen Sound brauchen wir auf den Bühnen dieser Welt.

HIER kannst du die Platte ON & ON von EDITA kaufen. 

Habt eine gute Zeit. Alles Liebe K!