Samstag, 18. Februar 2012

N-Joy Unplugged Konzert mit Andreas Bourani 16.02.2012










Hallo ihr Lieben,



Anfang Februar habe ich erfahren das der Hamburger Radio Sender „N-Joy“ ein Radio Konzert mit Andreas Bourani veranstalten wird. Die Karten für diesen Abend kann man nur Gewinnen. Am ersten Tag des Gewinnspieles habe ich bei N-Joy angerufen und hatte das Glück zwei Karten zu Gewinnen. PRFEKT! So konnte ich Andreas am 16.02.2012 wiedersehen.

Der 16.02.2012 ging mit wenig Schlaf los. Ich war Nachts erst im 01:30 Uhr im Bett und Geschlafen habe ich erst gegen 02:00 Uhr. Morgens konnte ich nicht ausschlafen weil ich einige Termine hatte die ich erledigen musste. Etwas das ich unbedingt erledigen musste viel mir etwas Spät ein. Erst war ich am Überlegen ob ich wirklich noch mein Versprechen einhalten konnte. Ich entschied mich dafür es einfach zu versuchen. Es war ja meine eigene Schuld was Trödel ich auch so vor mich hin. Nun musste ich die DVD für Julius noch Fertig machen. Am Tag zuvor in Bremen hatten wir schließlich drüber Gesprochen und ich habe es ihm angeboten die DVD zu Brennen von seinem letzten Auftritt mit Sarah Connor. Die Zeit wurde Knapp ich würde zu Spät kommen und musste meiner Begleitung für diesen Abend noch schnell mitteilen das ich etwas später da sei.
Nach dem die DVD fertig war bin ich zum Hamburger Hauptbahnhof geeilt um mich mit Kristin zu treffen. Es war Toll sie wieder zu sehen und ich freute mich total mit ihr diesen Abend zu genießen. Wir fuhren los zum NDR wo das Konzert statt finden sollte. An dem NDR-Gebäude angekommen hatten wir noch Zeit bis zum Einlass und so konnten wir noch einen kleinen Plausch abhalten. Es wurde voller und mir war irgendwann total Kalt. Das Wetter war nicht auf meiner Seite. Wir standen so das wir als ersten rein gehen konnten waren ja auch die ersten die angekommen waren also wollten wir auch in der ersten Reihe stehen. Beim Einlass gab es ein Grünes Bändchen das man uns um die Handgelenke band und dann konnten wir über den Innenhof zum N-Joy Eingang. Wir rannten den das kleine Stück. Natürlich standen wir in der ersten Reihe mittig. Gut das ist bei ca 200 Menschen die da waren auch nicht so Schwer. Es gab keine Absperrungen man stand direkt an der Bühne und war dem Künstler und der Band so nah wie noch nie b.z.w so nah wie selten zuvor.
Die Zeit die war warteten war recht erträglich. Julius ging dann an der Bühne vorbei und Winkte mir zu.
Zeigte aber mit den Händen das er weiter gehen müsse.
Wieder bei N-Joy zu sein war schon ein Seltsames Gefühl. Es war Schön keine Frage aber es hängen eben auch alte Erinnerungen an diesen Ort.



Set - Liste N-Joy Radio Konzert BOURANI
Um kurz vor 20:00 Uhr kam ein "Moderator" und erklärte uns den Ablauf des Abends und das wir ruhig Lärm machen sollten.
Um 20:00 Uhr ging es dann richtig los. Der Moderator tauchte noch einmal auf und Begrüßte uns ganz Freundlich. Er erzählte noch etwas das ich mir nicht gemerkt habe .Dann endlich wurde Andreas Angekündigt. Ich hab mich so Gefreut. Und dann stand er da auf dieser kleinen Bühne vor uns und ich konnte gar nicht fassen das es los geht. Die Auswahl der gespielten Songs gefiel mir sehr gut. Ich vermisste nur den „So Leicht so Schwer“ auf der Set – Liste. Doch das war nicht weiter Schlimm. Die Set – Liste war Toll. Die Songs klingen Unplugged ganz anderes als auf Platte und an diesen Klang gewöhnte ich mich sehr Schnell weil ich es so toll fand.Das Andreas "Mit der Zeit" gespielt hat hat für mich eine ganz eigene Bedeutung. Dieser Song ist so bewegend und Passt zu meinem Leben, jedenfalls derzeit. Ich musste an ganz viele Lustige Dinge denken als er den Song gesungen hat, ich glaube sonst hätte ich ein paar Trännchen vergossen.
Es hat mir so gut gefallen das ganze Konzert. Die Stimmung war auch einfach richtig Klasse. Die 200Menschen die da waren haben wirklich gut mit gemacht. Wobei ich wirklich Angst hatte als Andreas mehr fach vor mir stand das er mir das Mikro hinhält. Gott sei Dank hat er das nicht gemacht,Danke Andreas ...!!! :)
Nach dem Konzert gab es eine Frage Runde.
Leider viel mir in der Zeit keine Frage ein, erst als das ganze Schon zu Ende war.Gut das lief etwas Blöd aber die Fragen die Gestellt wurden waren schon Interessant. Hat Spaß gemacht das alles zu hören. Es gab auch die ein oder andere Frage die gestellt wurde womit ich gerechnet habe aber eine Sache hat mich total unerwartet erwischt. Es ging um Andreas seine Vergangenheit b.z.w um seine Kindheit.


Es gab dann noch eine Autogrammstunde. Andreas war nach der Frage Runde noch mal Verschwunden und zog sich um. Kerstin und ich haben uns erst in die Schlange gestellt, recht weit hinten sind dann aber wieder zur Bühne und haben uns hingesetzt. Ich holte schon mal mein Zeug Raus. Auch die DVD für Julius. Er stand eine ganze weile Rum und hat sich unterhalten, da wollte ich ihn aber nicht stören. Das gehört sich schließlich nicht. Ich bin manchmal auch einfach zu Zurückhaltend das ist manchmal echt Schlimm.
Irgendwie verging die Zeit. Die Leute bauten die Bühne ab ich hab die Set-Liste übrigens behalten dürfen, b.z.w hatte gefragt ob ich mir eine Nehmen darf. Der Typ den ich gefragt hatte war super Unfreundlich und meinte nur JA...OK Danke für die Freundlichkeit, dachte ich mir und nahm mir die Set – Liste trotzdem mit. Hauptsache ich hab die Liste ergattert.
Die Band hat ihre Instrumente dann eingepackt. Ich hätte die Jungs gern gefragt nach einem Foto aber man mag es kaum glauben, da war ich Schüchtern. Julius ging auch an mir vorbei, ich hab das gar nicht so für Wahr genommen.... Ich wollte ihm ja die DVD geben... Dann war er erst mal Verschwunden wie der Rest der Band auch. SHIT. Hatte ich meine Chance ihm die DVD zu geben etwa verspielt b.z.w hätte ich die Chance besser nutzten müssen? Mit blieb nichts anderes übrig als zu hoffen das ich ihn noch mal sehen würde. Abwarten ist ja nicht unbedingt meine Starke aber etwas anderes konnte ich nicht machen.
Es vergingen ein paar Min und dann war er doch nochmal da. Ich versuchte ihm ein Hand Zeichen zu geben, das ich ihm die DVD gern geben möchte. Er ist dann auch auf mich zu gekommen. Ich hab ihm die DVD geben und er hat sich bedankt. Wir haben dann noch einen kleinen Plausch gehalten. Er Fragte mich wie es mir gefallen hat...Gut hat es mir gefallen, ich bin ja gar nichts anderes von den Jungs gewohnt.:) Ich hab ihm dann gesagt das ich " So Leicht so Schwer" Vermisst hab und Julius hat mir dann erzählt das der Song bei der Tour gespielt wird. Das hörte ich gern.
Julius fragte mich dann ob ich nicht auch nach Hannover kommen wollte zum Tour Start.Das würde ich gern aber .1 kommt wahrscheinlich keiner mit 2. kommt an dem Sonntag Mexxy weil wir ja Montags zu Andreas nach Hamburg wollen. Schade Schade aber das wird wohl Leider nichts werden auch wenn ich gerne kommen würde... :) Vielleicht Passiert ja ein Wunder. Man soll die Hoffnung nie Aufgeben und es gibt ja doch manchmal Umstände die es möglich machen etwas zu verwirklichen.
Julius und ich haben dann noch ein Foto gemacht. Kristin und er natürlich auch.
Dann stellten wir uns in die Schlange um unsere Autogramm wünsche erfüllt zu bekommen. Andreas war mittlerweile auch schon da, Umgezogen und Bereit viele Autogramm wünsche zu erfüllen, So war jedenfalls mein Eindruck.
Ich wurde dann von Jenni angesprochen, wir kannten uns bereits aus Facebook und verstanden uns total gut. Es war Toll sie Persönlich kennen zu lernen.
Es war sehr Lustig mit ihr wir kamen aus dem Lachen gar nicht mehr Raus. Die Zeit ging ganz Schnell um. Die ersten Autogramme gab Andreas uns aber wir machten noch keine Fotos. Wir redeten auch noch nicht so viel mit einander. Es war Besser wenn wir die anderen Leute vor lassen. So konnten wir am Ende noch ein wenig mehr Zeit mit Andreas verbringen.
Das Beste war wirklich das ende. Wir wollten ein Dreier Foto mit Andreas, Jenni und ich.
Er machte das auch mit uns und sagte zu uns wir seien seine ZWEI BESTEN FANS...!!!
Ich hab das gehört und dachte nur ... WOW, hat er das grade wirklich gesagt? Meint er auch wirklich mich? Was Zeichnet mich denn als Besten Fan aus? Der nächste Gedanke war. Kevin... Nehme das einfach so hin. Er wird schon Recht haben. wieder sprechen ist Sinnlos und er muss es ja beurteilen können.
Das hat noch kein Musiker/Promi zu mir gesagt.
Zwischen durch konnte man nur wenige Worte mit Andreas wechseln aber das war nicht Schlimm. Es war Trotzdem ein gelungener Abend mit guter Musik.
Nach unserem dreier Foto war auch Schluss. Andreas ging und wir auch. Draußen verabschiedeten wir uns noch und dann ging es auch schon wieder für uns alle nach Hause und damit war ein weiter Abend mit Andreas zu Ende gegangen. Die Zeit vergeht immer viel zu Schnell.

Alles Liebe
Kev-I-Can

1 Kommentar:

  1. :)

    Das erste Wunder ist da... Nun muss nur noch das zweite Wunder klappen... Der Rest wird schon hingebogen ;)

    AntwortenLöschen