Sonntag, 21. Oktober 2012

Johannes Strate-Die Zeichen Stehen auf Sturm-Tour Abschluss in Hamburg





                       Hallo ihr Lieben

Kleiner Teil der Bühne
Am 19. Oktober 2012 hat Johannes Strate sein Abschluss-Konzert seiner "Die Zeichen stehen auf Sturm Tour 2012" in Hamburg gespielt. Die Location die Johannes sich ausgesucht hat war ziemlich Interessant. Sie lag im 4 Stock eines Großen Gebäudes. Diese Info musste man erstmal haben, den so einfach war das gar nicht die Location zu finden. Oben im Vierten Stock wartet meine Gute Freundin Rabea auf mich. Wir hatten vereinbart das Konzert gemeinsam zu genießen. um 19:00 Uhr war Einlass. Der Einlass war ziemlich Entspannt, es gab eine kleine Taschen Kontrolle in der man sein Trinken abgeben musste. Dann konnte man rein. Der Raum in dem das Konzert statt finden sollte war Interessant. Es gab eine Schicke Bar an der Seite. An der Bühne gab es keine Absperrung was dem ganzen eine Private Stimmung verlieh. Die erste Zeit über war es ziemlich Leer. Deshalb war es für uns auch nicht weiter Schwer in der Zweiten Reihe zu stehen.
Jacob Brass Live in Hamburg
Die Zeit verging wie im Flug bis es endlich Los ging. Der Support des Abends wurde von einem Klasse Kerl gemacht, der Herr kommt aus München und hat eine Wunderschöne Stimme. Er steht mit seiner Gitarre da und Singt, das schönste daran ist, er sieht die Menschen in seinen Bann mit seiner Musik. Die Rede ist von Jacob Brass, ein Künstler den ich mittlerweile schon einige male Live erleben durfte und den ich immer wieder gern Live sehe.
Seine Show ging eine Halbe Stunde lang. Er Spielte einen meiner Lieblingsstücke " Rodeo" den Song hat er zusammen mit Julius Hartog geschrieben. Als ich den Song das erste mal hörte war ich sofort Verliebt. Ich warte ganz Gespannt auf dem Tag, an dem der Song erscheint...
Jacob hat eine Kleine aber Feine Show hin gelegt. Er macht Spaß ihm zu zuhören und mit ihm zusammen zu Singen. Wenn ich dort Stehe und seine Eigenen Songs höre, zum teil kenne ich sie ja, da ich sein Album habe, denke ich mir jedesmal  "was für eine Wahnsinns Stimme" und wie Einfach er sich dort hinstellt, ganz Alleine ohne eine Band im Rücken... Mutig Mutig... Jacob machte sich Beliebt in Hamburg. Man könnte ihm unterstellen das er das einfach nur so gesagt hat aber ich möchte ihm glauben Schenken das er das auch wirklich so meint. "Hamburg ist die Schönere Statt" Und das aus dem Mund eines Müncheners. Aber wo er Recht hat, hat er eben Recht.
Jacob Brass & Johannes Strate & Band
 Als er den Song "Just The Way You Are" von Bruno Mars gecovert hat war das wie eine Zeitreise für mich. Zurück zu den Konzerten wo ich diesen Song das erste mal hörte in der Jacob Brass Version...Ein wenig Insider wissen über Johannes Strate & Band wurde auch ausgeplaudert. Die Jungs versuchen eine halbe Stunde Nett zu einander zu sein AM TAG... Jacob bedankte sich bei den Team und den Jungs der Band für die Schöne Tour. Alles Blieb Ruhig. Und da hatten wir es das war die halbe Stunde wo sie versuchten Nett zu einander zu sein. Sie reden hat nicht miteinander. Eine Überraschung am Ende. Jacob machte dem Publikum mut mit zu Singen. Das taten wir auch wenn auch etwas Leiser als Sonst. Johannes und Band kamen auf die Bühne stellten sich hinter Jacob und machten für ihn dem Chor. Super Coole Idee. Und ich glaube das war auch Komplett Spontan. Es war Klasse. Jacob-Johannes & Band und wir Sangen alle gemeinsam. Welch Klasse Stimmung vorhanden war muss ich sicher nicht groß erwähnen oder?  Nun war alles Vorbei. Schade. Ich hätte Jacob noch eine ganze weile zuhören können. Er war Klasse.

Johannes Strate Live in Hamburg
Nach einer kurzen Pause ging es dann los mit Johannes Strate. Seine Band kam auf die Bühne, ein Fotograf stand auf einmal neben mir und nervte mich etwas. Ständig berührte er einen. Angenehm war etwas anderes.
Doch das versuchte ich so gut es geht zu Ignorieren. Meine Aufgabe an diesem Abend war sich das Konzert anzusehen und zu gucken wie es mir gefallen wird. Es ging los. Die Band Spielte und Johannes Sang. Die Stimmung im Publikum war Bestens.Ich war Gespannt darauf ob mich Johannes Solo Überzeugen konnte. Revolverheld mochte ich immer sehr Gern, doch nun ging es zwar um die Stimme die mir bekannt war aber die Musik die Johannes machte war mir nicht so geläufig. Ich hatte versucht im vor ab etwas anzuhören aber das war auch nicht wirklich viel und sehr Intensiv leider auch nicht. Der erste Song war " Zu Hause" ( So ist er benannt auf der Set-Liste), es ist schwer zu sagen ob einem etwas vom ersten mal hören her gefällt. Ich hab versucht den Song auf mich wirken zu lassen und mich immer mal wieder leicht umgesehen was in den Menschen neben mir so passiert. Der Fotograf war natürlich nur Wild am Fotos machen und ging uns allen etwas auf den Keks. Ich hätte vielleicht meinen "FotoPass" raus holen sollen, um ihn zu Bitten mich nicht ständig zu berühren. Das lenkt vom Konzert ab und hindert einem schon sich auf die Musik ein zu lassen.

Die Jungs mitten im Publikum
Deshalb konnte ich für mich erstmal keine Verbindung herstellen. "Anna" war der zweite Song der Gespielt wurde und den Song kannte ich durch meine Recherche im Internet. Er war wirklich Schön. Weiter ging es dann mit denn Songs " Streiten " und "Gespenster" die beiden waren mir unbekannt. Eigentlich war es sehr Schade das die Meisten Songs mir nicht bekannt waren, so hatte ich im Grunde zwei Aufgaben. Sehen wie mir die Musik Gefällt und warten auf die Songs die ich hoffentlich kennen würde. Nach dem noch ein Song gespielt wurde den ich nicht kannte der mich aber wirklich überzeugt hat wurde ein Stück aus der Revolverheld Zeit gespielt. Die Stimmung im Publikum veränderte sich auch Schlagartig, es wurde Besser, man spürte die Freude der Menschen in diesem Raum, das dieser Song gespielt wurde. Die Stimmung wurde aber nicht Schlechter bei den anderen Songs die Gespielt wurden. Es ging weiter mit Songs von Johannes seinem Album unter andere hörten wir noch " Frieden und New York" und zu diesen Beiden Songs gab es eine Richtig Coole Nummer der Jungs. Die Ban und Johannes kamen ins Publikum. Stellten sich in die Menge und Spielten die Zwei Nummern Akustisch mitten in der menge, Ohne Mikros oder Verstärker. Das war wirklich Beeindruckend. 
Es war so Schön zu sehen das wirklich die Menschen sich hingesetzt haben und den Jungs gelauscht hatten. Es war so leise das man wirklich verstanden hat, was da Gesungen wurde.
Die Geschichte zum New York Song war auch Klasse. Johannes fliegt ein mal im Jahr nach New York um dort Musiker zu Entdecken. Die er dann für ein paar Shows nach Deutschland holt. Die Jungs kehrten dann zurück auf die Bühne und Spielten weiter. Es folgten einige Songs die mir nicht Bekannt waren die ich aber als angenehm empfand. Als der Song "Halt dich an mir Fest" gespielt wurde war ich wirklich sehr Glücklich. Der Song berührt mich schon seid dem ich ihn zum ersten mal hören konnte. Live war der Song noch Schöner auch wenn die Duett-Partnerin nicht dabei war. Es war Großartig und die Stimmung war weiterhin sehr Gut. Die nächsten Songs stammten alle vom Johannes Strate seinem Album " die Zeichen stehen auf Sturm" und waren ganz Nett. Das Konzert wurde mit Drei Zugaben Beendet.
Mein Endruck von dem Konzert ist, das mir die Songs von  Johannes gefallen. Seine Stimme finde ich Großartig und auch das was er Zwischen den Songs so erzählt. Der Mann kann unheimlich viel Reden so zwischen den Songs aber das ist durch aus Gut. Es bringt ihn beim mir nur Plus Punkte. Ich war Überrascht von den ganzen Storys die man am Rande erfuhr...Er hat das ganze mit so viel Witz und Charm rüber gebracht, das war einfach Ehrlich mit anzusehen. Er war Glaubwürdig und ehrlich in dem was er sagte, das Gefühl hatte ich jedenfalls. Etwas das er zwischen eines Konzertes sagte war, das es Schwer sei am Freitag Abend Konzerte zu spielen. Weil das Publikum eher am Trinken Interessiert sei und es so für den Künstler schwer sei, die Aufmerksamkeit zu bekommen. Einem seiner Guten Freunde sei das passiert. Sein Band Kumpel aus Berlin und er selbst hatten immer mal wieder kleinere, Lustige Unterhaltungen. Sie nahmen sich selbst auf die Schippe. Seine Zeit bei Revolverheld und auch die Musik aus der Zeit gefallen mir noch ein wenig Besser als das was er Aktuell macht. Trotzdem lohnt es sich, sich Johannes wieder anzusehen. Er kann einfach Singen und Arbeitet Wunderbar mit seiner Band zusammen.
Als am Ende noch Jacob Brass und der Jacob von Revolverheld auf die Bühne kamen und Joahnnes seine Band unterstützt hatten am Schlagzeug war die Stimmung einfach gigantisch. Es hat Spaß gemacht sich das ganze anzusehen. Es war Großartig. Grade das Ende....
Abschluss Foto-Johannes & Band

Johannes und Jacob Brass haben noch Autogramme gegeben und Fotos gemacht. Klasse Typen. Beide super Nett.
Sie waren auch seh geduldig und haben die Wünsche der Fans erfüllt. Rabea und ich haben noch ein zwei weitere Leute aus der Revolverheld Band gesehen. Mit denen wir auch kurz noch ein Foto gemacht haben. Die Jungs waren Super Nett. Ich hab nicht damit gerechnet das sie beim Konzert dabei sind. Doch das sie da waren zeigte mir Persönlich das sie unter einander Befreundet sind und das sie sich gegenseitig Unterstützen. Mich hat es sehr Gefreut das Konzert zu sehen. Der Abend war sehr Schön, Zwei Tolle Musiker Live erlebt, Gute Musik gehört und eine Menge Spaß gehabt. Besser kann ein Freitag Abend nun wirklich nicht Laufen. Die Jungs der Band und Johannes selbst hatten ein Erfolgreichen Tour Abschluss.

Vielen Dank fürs Lesen und alles Liebe, euer Kev-I-Can

1 Kommentar:

  1. War ein sehr Schöner Abend mit ganz Toller Musik... Jo ist eh der Beste und Coolste

    AntwortenLöschen