Samstag, 23. März 2013

Konzert For Free-Lukas Graham Live im Knust-Hamburg

Hallo ihr Lieben,

Am Donnerstag 21.03.2013 gab es ein kleines Highlight in Hamburg. Der Sänger Lukas Graham ist im Knust Aufgetreten, die Eintrittskarten konnte man nur Gewinnen, es gab keine zu Kaufen.
Spotify & New Yorker haben den Abend Präsentiert und die Tickets Verlost. Eine Gute Freundin von mir hat Karten Gewonnen und mich gefragt ob ich Lust hätte mit zu kommen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, das mir Lukas Graham überhaupt nichts sagte. Mir war die Musik völlig Fremd. Etwas das ich vorher machte war bei Youtube gucken was ich über Lukas finden würde. Leider hatte ich für meine Recherche auch nicht viel Zeit so das ich komplett Ahnungslos ins Konzert ging.

Lukas Graham Live KNUST
An sich ist es total Spannend in ein Konzert zu gehen ohne zu wissen was eigentlich Passiert. Keinen Plan zu haben und sich Überraschen zu lassen ist wirklich Schön. Mir hat das Total gefallen, weil man sich erst eine Meinung bilden muss und das kann man erst am Ende des Abends und genau das habe ich auch gemacht.

Der Abend begann mit dem Einlass um ca 20:00 Uhr. Es gab keine Eintrittskarte was ich Schade fand. Wir sind rein gekommen und haben einen Platz in der zweiten Reihe bekommen. Die Plätze waren ganz gut... Die Musik die Gespielt wurde vor Konzert beginn gefiel mir einfach nicht. Fast alle Titel die sie Spielten gingen mir auf die Nerven. Um 21:00 Uhr sollte es los gehen und das ganze sollte VIA Internet per Live Stream übertragen werden. Irgendwie hoffte ich das ich nicht zu sehen sein werde. Warum kann ich gar nicht genau sagen. Als es um 21:00 Uhr endlich los ging war ich erstmal Überrascht. Das waren vier Musiker die zusammen Musik machten. Die ersten Drei Songs liefen und ich kannte natürlich kein Song. Machte aber nichts ich hab versucht die Stimmung im Knust auf mich wirken zu lassen. Die Stimmung war ganz Gut. Die Leute hatten Spaß und mochten das was sie hörten total gern. Es würde "mit gewippt" und ich hab mich manchmal erwischt dabei das ich mir dachte, Interessante Stimme die der Sänger hat. Wobei ich sagen muss ein ganzes Konzert und man hat erstmal genug von der Stimme. Das klingt jetzt vielleicht gemein aber mein Empfinden war das ich mir seine Stimme nicht in Dauerschleife anhören möchte, dazu muss ich aber auch sagen das ich nicht weiß ob die Stimme auf Platte genauso ist wie Live. Lukas war ziemlich Gesprächig wie ich finde. Er hat Spaß gemacht, etwas zu den Songs gesagt und wirkte  super Nett. Ziemlicher Netter Typ wie ich über dem ganzen Abend hinweg dachte. Seine Musik ist nicht Schlecht auch wenn ich das meiste nicht kannte.


Seine Ruhigeren Songs gefielen mir besser als die  schnelleren
Nummern. Leider durften wir ab einen gewissen Zeitpunkt nicht mehr mit Blitz Fotografieren. Das war Blöd denn im Knust ist die Beleuchtung nicht die Beste, da braucht man schon einen Blitz um einigermaßen Fotos hinzubekommen. Der Herr an der Gitarre/ am Bass war genau vor uns. Einige male habe ich ihn beobachtet und musste Feststellen das er unglaublich viel rum hampelt. Das war mir Persönlich etwas zu viel aber es passte zu Show. Er kannte die Gesangspart der meisten Songs denn er hat immer mit gesungen, das hat man aber nicht gehört. Das Konzert ging recht Schnell vorbei.... Es war so Fix das der letzte Song gespielt wurde und der war mir auch bekannt. "Drunk in the Morning" die Stimmung im Knust war auf einmal eine Spur Heißer, die Menschen machten mit Feierten und hatten ihren Spaß. Die Band hat einen Super Eindruck auf mich gemacht. Ich konnte ihnen ansehen das es ihnen Spaß gemacht hat für das Publikum zu Spielen und Unter einander verstehen sie sich anscheint auch ganz gut. Für mich sah das jedenfalls so aus. Nach dem Konzert gab es noch die Chance mit den Musikern zu Sprechen mit ihnen Fotos zu machen oder sich ein Autogramm abzuholen. Diese Chance wurde auch stark genutzt. Wir nutzten die Chance natürlich auch und haben drei von den vier auch getroffen. Super Nette Kerle die sich wirklich Zeit nehmen für Fotos und einen netten Plausch.


Mein Fazit von diesem Abend war das ich mich gut Unterhalten gefühlt habe. Das ich einige Songs richtig Gut finde aber nicht alle und das ich die Stimme von Lukas wirklich Interessant finde aber das ich sie nicht dauerhaft um mich haben möchte. Trotzdem kann er Singen und weiß wie er mit seiner Stimme spielen kann. Nice Guy ist mir besonderes in Erinnerung geblieben weil ich das extrem Geil fand wie das Umgesetzt wurde. Alles im allem ein Schönes Konzert Erlebnis.


Vielen Dank das ihr auch diesen Bericht gelesen habt.

Habt eine Wundervolle Zeit.


Wir lesen uns


Alles Liebe

Kev-I-Can

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen