Montag, 2. Dezember 2013

Sarah Connor zeigt mit großer Stimme ihre Weihnachtshits in Bremen



Hallo meine Lieben,

Ein Jahr ist es her das ich mit meinen lieben in Bremen war um das Weihnachtskonzert von Sarah Connor zusehen. An diesem Abend vor einem Jahr wurden die Zuschauer schon verzaubert von der schönen Stimme von Sarah Connor und dem klang des Swing Dance Orchester unter der Leitung von Andre Hermlin. Nun sollte dieser Abend wiederholt werden und zwar nicht nur in Form von einem Weihnachtskonzert, nein es sollte diesmal eine ganze Tournee daraus werden. Start dieser Tournee sollte in Bremen sein.
Zu aller erst möchte ich erwähnen das dieser Abend restlos Ausverkauft war. Es gab keine Karten mehr zu Kaufen außer man hat sich die mühe gemacht in einem berühmten Internet Aktionshaus mitzubieten. Meine Karte liegt nun seit ende letzten Jahres bei mir zuhause und meine Vorfreude war wirklich groß. Die letzt Sarah Tour lag schon eine Ewigkeit zurück und somit auch mein erstes Konzert von ihr.
In Bremen gab es wieder mal ein kleines Treffen mit alt bekannten Gesichtern, die man nicht so oft sieht. Es ist immer wieder eine Freude mit euch etwas zu Essen, zu Trinken oder einfach nur mit euch zusammen zu sein. Danke für die schönen Stunden vor Konzert beginn.
Einlass war Pünktlich um 19:00 Uhr. Etwas das ich Kritisieren möchte ist, das wir trotz der Eintrittskarten noch Geld für die Garderobe bezahlen mussten weil es Pflicht war seine Tasche und Jacke abzugeben. Wenn man es machen muss dann wäre es schöne gewesen wenn die Garderobe Kostenlos gewesen wäre. Es war eine ganze weile die wir warten mussten bis wir in den Saal rein durften. In der Zeit sah man weitere Bekannte, die Teilweise ein Meet and Great gewonnen hatten und die einem kurz Berichteten wie dieses verlief.
Einige Infos die wir bekamen waren das es nur ca 10 Minuten ging und das ca 20 Menschen dran teilnahmen. Sarah plane nicht "Close To Crazay" als Singel zu Veröffentlichen. Fotos sahen wir auch und diese waren wirklich ganz Süß.
Es wurde dann auch schon Zeit sich zu Trennen. Unsere Plätze waren alle verstreut. Doch das macht nichts, denn unsere kleine Gruppe die sich schon traf vor dem Konzert saß zufällig zusammen.
Nach dem die Zuschauer ihre Plätze eingenommen hatten gab es noch eine kleine Show Einlage von einem der Bremen Vier (Radio) Moderatoren. Er machte ein paar Späße und verteilte noch Weihnachtsmützen im Publikum, die wir alle aufsetzten sollten um Sarah damit zu Überraschen.
Dann ging es auch schon los und der Moderator verschwand auch schon. Das Orchester kam auf die Bühne und spielte eine Overture aus verschiedene Weihnachtssongs unter anderem auch Weihnachtssongs vom Album Christmas in my Heart. Es war ein ganz bewegender Moment als es wirklich los ging. Der "Oh mein Gott" Effekt setzte ein als wir Sarah in ihrem Schwarzem Kleid sahen. Der erste Song des Abends lautete "Rudolph The Red Nosed Reindeer" und Sarah ging ein paar mal die Bühne auf und ab und schaute sich das Publikum genauer an. "Let it Snow" ging gleich weiter ohne eine Pause. Innerhalb der ersten Songs wurde mir klar, das die Stimme richtig gut klingt. Das ganze Proben machte sich bezahlt. Nach dem Song folgte die Begrüßung. Sie erzählte wie Froh sie sei wieder in Bremen zu sein und das sie diese Tour schon länger machen wollte. Sie berichtete über das Konzert vom vor Jahr und das dieses Schuld daran sei das sie nun wieder hier sei. Desweiteren sprach sie darüber wie Dankbar sie sei, das die Menschen alle da seien und das ihre Familie keine karten mehr bekommen hat außer ihre Oma und ihr Papa aber den Rest der Familie hole sie am 16.12 nach Hamburg. Nach ihrer kleinen Begrüßung ging es weiter mit "The Christmas Song" und ich habe fest gestellt das mir dieser Song so sehr gefällt. Ich habe ihn zu letzt vor einem Jahr gehört und ich war so  Glücklich das er wieder gespielt wurde. Nun folgte wieder ein kleiner rede Part. Sarah berichtete wie sie Andre kennen gelernt hat und Scherzte das sie sich sofort ineinander Verliebt haben (Natürlich nur Musikalisch) und sie erzählte das ihr Mann und Andres Frau Anwesend wären. Nun würde ein Part folgen von den Legenden der beiden und Sarah begann den Song "Smilie"zu Singen. Ich war innerlich sehr bewegt als ich diesen Song hörte weil ich an jemanden erinnert wurde dessen Lächeln ich nie wieder sehen werde. Sarah ihre Band kam auf die Bühne und wurden kurz Vorgestellt. Es ging auch gleich weiter im Programm mit einer recht schnellen Nummer " Somethings Got A Hold On Me". Es ist einfach eine Abwechslung zu den Weihnachtssongs und das genieße ich bei diesem Song so sehr. Ich bekomme lust zu Tanzen, mich zu Bewegen und mit zu Singen und das geht bei diesem Song total gut. Mit "Sisters....." ging es weiter und ich kann leider nur eines zu dieser Nummer Sagen. Es ist ein Song der mit ganz Persönlich nicht gefällt. Er ist nett und man kann sich dazu bewegen und das haben wir auch aber ich muss ihn nicht unbedingt hören. Aber nach diesem Song gab es ein Highlight. Sarah erzählte erstmal das sie vom Tanzen aus der Puste sei und sich erstmal Hinsetzten musste. Im Hintergrund hörte man schon die Gitarre. Der nächste Song wurde mit dem Worten angekündigt, das es ein neuer Song sei und das dieser Welt Premiere  bei 3 nach 9 hatte und das es ein sehr Persönlicher Song sei und mehr möchte sie nun auch nicht sagen, wir sollten einfach selbst hinhören "Close To Crazy begann und meine Gefühle gerieten durcheinander. Ich sah wieder einen Menschen vor mir den ich verloren habe und habe diese Gesicht den ganzen Song über vor meinen Augen gehabt. Es machte mich so Traurig diesen Song zu hören und doch war es wohl eines der schönsten Geschenke an diesem Abend. Der Applaus nach diesem Song war ihr vom Herzen zu gönnen. Es scheint den Menschen gefallen zu haben. Das war das erste mal das mir das Publikum richtig gefallen hat. Sarah strahlte und man hörte schon das die Band weiter spielte. Nun kam der Song "Why Does It Rain" und ich war verzaubert von Sarah. Mag sein das es auch die Nachwirkung von Close To Crazy war aber Sarah hatte es geschafft mich zu Verzaubern. Unglaublich Toll! Thorsten hatte in diesem Song einen kleinen Gitarren Solo Part was ich ziemlich gut fand. Gitarren sind etwas so schönes das ich sie ganz gerne mal in einem Song hören mag. "Hallelujah" kam nun im Programm vor und ich war den Tränen sehr nahe. Ich liebe diesen Song. Ich liebe es wenn sie ihn Singt und ich bin immer wieder Froh wenn ich ihn hören darf. Das sind die Momente in den
Weihnachtskonzerten die mir so viel bedeuten. Die Songs zu hören die man so selten hört und die so schön sind. Das Publikum war wieder Begeistert von ihr und der Applaus war ihr ein weiteres mal gegönnt. Mit denn Worten "Läuft ganz gut oder?" begann sie den nächsten Song anzukündigen. Sie freute sich und lachte ganz süß um dann zu sagen wie sehr sie sich auf die Harfe freute die nun zum Einsatz kommen sollte.Einer ihrer Bekanntesten Weihnachtssongs kam nun zum Einsatz. "The Best Side Of Life".  Nach dieser Nummer ging es in die Pause. Unglaublich. Diese Show bis hier hin war Gesanglich so Unbeschreiblich gut... Es fragen mich manchmal Menschen wieso ich zu dieser Frau gehe und mir ihre Konzerte immer und immer wieder ansehe. Es gibt nur eine Antwort darauf, weil mich diese Stimme magisch anzieht und ich es liebe. Die Pause ging ungefähr 20 Minuten lang  In der Pause hatten die Fans unter sich Zeit sich kurz zu Besprechen.
Ehrlicherweise muss ich sagen das ich es sehr Ruhig fand. Das ist halt eine Weihnachtstour aber irgendwie hatte ich ein, zwei Kracher erwartet. Damit meine ich Songs wie z.b Bounce. Passt natürlich nicht zu Weihnachten das wurde mir später auch klar. Die Pause wurde mit einem Gong beendet und die Menschen kehrten zu ihren Plätzen zurück und warteten das es weiter ging. Das Orchester kam auf die Bühne und spielte eine weitere Overture. Als Sarah zurück auf die Bühne kam ging es weiter mit einem Song aus ihrem Weihnachtsalbum " Ride in a Snow". Das Programm wurde noch unterstützt mit einem Stepp Tanz von Andre seinem Sohn David. Desweiteren Sang der 12 Jährige noch den Song "Santa Claus Is Coming To Town"mit Sarah zusammen. Natürlich war es dann auch noch Pflicht das David einen eigenen Song sang. Es wurde so getan als sei dies reiner zu Fall, doch man merkte das dies einstudiert war. Als Solo Song wurde "Christmas Dreaming" gewählt. Nun Tränen in die Augen gezaubert haben. "Ave Maria" und Silent Night". Unglaublich diese Kombination. Sollte man es geschafft haben bei Ave Maria nicht zu weinen muss man dies spätestens bei Silent Night tun. Die Stimme saß genau da wo sie auch sitzen sollte. Sehr Beeindruckend. Haben sie schon mal etwas von den Weihnacht's Verweigerern gehört? Nein ? Das sind diese Menschen die zu Weihnachten ins Warme fliegen und dort alberne Blumen Ketten Tragen und dort Weihnachtslieder Singen... so Ähnlich wurde der nächste Song angekündigt. "Male Kalimaka" und zu dem wurden Sommerliche Tänze aufgeführt. Die Mädels aus dem Background habe sich passend zum Song zurecht gemacht und die ganze Show wurde Aufgelockert. Dieser kleine Part sorgte schon für Belustigung im Publikum. "Jingel Ball's und White Christmas" waren die nächsten zwei Songs die an der Reihe waren, letzteren mag ich besonderes gern. Langsam näherte sich das ende. Der Letzte Song wurde gespielt und das ist ein ganz besondere Weihnachtssong " Have Yourself A Littel Merry Christmas". Dieser Song ist so unglaublich schön und Emotional, mich berührt dieser Song und nach diesem kleinen Song hatte ich einen Moment wirklich etwas wie Vorfreude in mir. Nach dem Song verschwand Sarah und die anderen Musiker von der Bühne. Es gab Beifall und die Menschen standen auf. Sehr Süß.... Eine Zugabe musste noch sein. Es gab ja auch Songs die noch nicht gespielt wurden. Natürlich kam Sarah noch mal Raus und erzählte wie sie zu ihrem Plattenvertrag kam und das dieser Weihnachtssong der auf ihrer Demo CD drauf war, nach Bremen gehört und das sie ihn hier unbedingt Spielen müsse" Leise Rieselt der Schnee" wurde zum besten gegeben. Das Publikum sang mit Sarah zusammen.
Nun möchte ich gar nicht viel Schreiben zum nächsten Song. Das Video ist Aussagekräftig genug. "Christmas In My Heart". So Wundervoll dieser Song und so Verzaubernd wie sie ihn Singt. Es gab da noch einen kleinen Song den wir hören durften. Einen Song der neu ist und der es hoffentlich auf das neue Album schaffen wird. Ein Song für Sarah ihre Kinder "Littel Love". Ich war vom ersten Klang her verzaubert und habe mich verliebt in diesen Song. Mir kamen die Tränen hoch aber dann war alles schon wieder vorbei. Sarah verabschiedete sich von dem Publikum und bedankte sich. Der Moderator kam noch mal auf die Bühne und meinte so etwas in der art wie "bis nächstes Jahr". Hoffentlich gibt es 2014 wieder ein Weihnachtskonzert von Sarah in Bremen. Das wäre wirklich ein Highlight. Nach dem Konzert machten eine Freundin und ich uns auf den Weg nach Hamburg. Sarah kam aber noch Raus und machte schnell ein,zwei,drei Fotos mit den Fans.

Sarah Connor ist noch bis zum 17.12.13 auf Tour. Tickets gibt es bei Ticketmaster oder Eventim. Es lohnt sich!

Alles liebe und vielen Dank für das Interesse meines Blogs.
Kev-I-Can

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen