Donnerstag, 20. Februar 2014

Sunrise Avenue - Unholy Ground Tour - Die Finnen ROCKEN Hamburg - DVD Aufzeichnung

Hamburg Rockt bei der DVD Aufzeichnung der Unholy Ground Tour
Hallo ihr lieben,

Die Überraschung war groß als ich davon hörte das Sunrise Avenue in der o2 - World ein Konzert spielen werden. Hamburgs größte Event - Lokation wo ca 12 000 Menschen rein passen sollen. Ich habe die Jungs schon verfolgt da haben sie die Clubs in Hamburg gerockt und nun diese Riesen Halle. Der Erfolg wurde in den letzten Jahren immer größer und das haben sie sich auch verdient.

Dienstag 18.02.2014  - o 2 World - Sunrise Avenue - Unholy Ground - Tour !!! !!! !!!

Der Einlass war schon lange im vollem Gange als Kristin und ich an der O2-World in Hamburg ankamen. Dramatisch war das nicht den wir hatten feste Sitzplätze und konnten uns noch etwas Zeit lassen mit dem betreten der Halle. Es ist ein ganz seltsames Gefühl vor so einen großen Location zu stehen und zu wissen da drin findet gleich ein Konzert statt auf das ich mich schon eine  ganze weile freue. Der Einlass war für uns ganz unproblematisch. Es gab die üblichen Taschen und Abtast Kontrollen und dann waren wir auch schon drin. Etwas das mir zu aller erst in die Augen sprang waren die Sunrise Avenue - Becher mit denen fast alle rum liefen. Ich wollte unbedingt so einen haben und hab ihn schließlich auch bekommen.
Die Zeit verging und wir machten uns auf dem weg zu unseren Plätzen und merkten schnell das wir gar nicht so schlecht saßen. Die Bühne war recht nah und wir konnten recht gut gucken. Die Bühne war schon besetzt von einem Ryan Keen.
Ryan Keen 
 Er stand auf der Bühne mit seiner Gitarre und Sang. Er war mir nicht bekannt doch seine Stimme verzauberte mich schon etwas. Ich hätte mir Vorstellen können eine CD von ihm mit zu nehmen (später musste ich fest Stellen das er keine dabei hatte). Seine Show war ganz einfach und schlicht und ohne viel Drum herum aber das war wirklich angenehm und ich glaube viele in der Halle hatten großen Spaß dem Herr auf der Bühne zu zuhören. Es war noch nicht komplett Gefühlt und trotzdem machten einige Leute bei der Show von Ryan mit. Schade war das die Beleuchtung in der O2 World noch an war, das hat meine Stimmung noch etwas gedrückt, wobei das natürlich logisch ist das die Lichter an bleiben müssen, die Menschen müssen ja ihre Plätze noch finden können.
Ryan Keen machte mich Neugierig und ich nahm mir vor ihn bei Facebook zu suchen und mir etwas mehr von ihm anzuhören.

My First Band
Es gab noch eine weitere Vorgruppe und diese waren mir von meinem letzten Sunrise Avenue Konzert bekannt "My First Band". Ein Album habe ich von den Jungs zuhause und das mag ich sogar heute noch gern hören. Die Jungs gaben genauso viel Vollgas wie ich es in Erinnerung hatte. Die Songs waren Rockig und machten richtig Spaß. In der Halle gab es Kameras und die Jungs erzählten dem Publikum das sie ein neues Video drehen würden. Die Zeit die "My First Band" auf der Bühne verbrachten ging super schnell vorbei und das fand ich schon ein klein bisschen Traurig.
Der Sänger erzählte das sie Später noch beim Ausgang seien und man sie dort gerne um ein Autogramm oder einem Foto bitten könne.
Der Umbau begann und es wurde alles soweit hergerichtet das die Jungs von Sunrise Avenu ihre Show in Hamburg beginnen konnten.

Es war ca 21:00 Uhr als die Musik ausging und es Dunkel wurde. In der Halle wurde angefangen zu Kreischen. Natürlich machten wir dabei mit. Es gab eine art Intro und die Stimmung wurde immer Heißer. Man wollte einfach das es los ging. Man wollte Sunrise Avenue sehen. Man wollte Samu Singen hören... Und dann ging es endlich los.
UNHOLY GROUND - der erste Song des Abends. Es war Rockig und mir völlig unbekannt, denn ich muss gestehen, das neuste Sunrise Ave. Album habe ich noch nicht... Es war also unglaublich Spannend für mich in wie weit sie mich Live mir Unbekannten Songs fesseln können. Der erste Song überzeugte mich sofort. Die Licht Show und das ganze drum herum war Gigantisch. Meine Lust auf dieses Konzert war sofort da. Die Stimmung war Top und die Kameras in der Halle nahmen diesen Abend auch noch auf. Der nächsten Songs folgte sofort I CAN BREAK YOUR HEART und LIFESAVER. Die Stimmung in der Halle war gut und meine eigene sowieso.

Samu hat die Hamburger begrüßt und es ging mit weiteren neuen Songs weiter. AFRAID OF THE MIDNIGHT (richtig guter Song) LITTEL BIT LOVE (hat mich nicht so umgehauen) und AIM FOR THE KILL. Die neuen Songs möchte ich nicht all zu stark bewerten. Es war nett sie zu hören aber eine feste Meinung habe ich mir noch nicht bilden können, das sieht beim nächsten Song allerdings anderes aus. Endlich eine Nummer die ich kenne und die ich sehr gern habe. ANGELS ON A RAMPAGE. Ich hatte Gänsehaut und das hat mich wirklich verwundert. Es war etwas ganz besonderes für mich bei einem Konzert Gänsehaut zu bekommen. Auf einen Song habe ich ganz besonderes gehofft aber meine Hoffnung das dieser Song auch wirklich gespielt wird war nicht all zu groß. Der Song den ich meine stammt vom ersten Album und war eine der ersten Veröffentlichungen. Ich hatte das Gefühl sie würden ihn nicht mehr Singen aber ich hatte mich geirrt und das wiederum machte mich wirklich Happy. FOREVER YOURS ist nicht nur der Titel der nun an der Reihe war, er ist auch auf Samus Arm verewigt. Ich war wirklich Überrascht und total Glücklich mit dieser Song Auswahl. Es gibt Songs von den bekommt man einfach einen Ohrwurm und I DONT DANCE ist so ein Song. Das dieser Song ebenfalls einem Platz in der Set - Liste fand, gefiel mir sehr.Die Stimmung war weithin Gigantisch. Die Halle Feierte mit den Jungs auf der Bühne. DONT CRY & GIRL LIKE YOU waren die nächsten Nummern die folgten. Normalerweise bin ich immer mitten drin und erlebe das Konzert im stehen. Dieses mal waren wir außen und hätten Sitzen können standen aber auch die meiste Zeit. Es ist Interessant wenn man viel mehr von der Halle sieht und wie die Menschen so Stimmung machen. IF I FALL & LETTERS IN THE SAND waren mir auch Komplett Unbekannt aber der Reiz ein Konzert zu sehen ohne viele Songs zu kennen ist gar nicht mal so schlecht. Man hört anderes zu nimmt es anderes auf, zumindest ist das bei mir so. OUT OF TUNE kannte ich wiederum und dazu sind wir alle ab gegangen. Die Menschen hinter uns Standen teilweise genauso wie wir. Es ist wirklich ein Erlebnis zu sehen wie den Leuten das gefällt was sie sehen. WELCOME TO MY LIFE gehört zu den Songs die mir seid Jahren gefallen und von denen ich nie genug bekommen kann. Eine Wundervolle Ballade die ich so liebe.

Mit HURTSVILLE und dem wohl bekanntesten Song der Jungs FAIRYTALE GONE BAD nahmen sie langsam Abschied von uns. Die Stimmung Kochte noch mal so richtig auf und es wurde mit Gesungen und der Spaß schien kein Ende zu nehmen. Doch auch diese Songs waren irgendwann vorbei und die Jungs verließen die Bühne. Das Gekreische war unglaublich laut und es gab natürlich noch einen Song den wir hören wollten. Einen weiteren bekannten Song HOLLYWOND HILLS. Ein Piano Intro das ziemlich lang aber wunderschön war gab es bevor die Jungs die Bühne erneut betraten. Sie gaben noch ein mal Vollgas und ROCKTEN die Bühne. Es war Gigantisch was wir an diesem Abend für eine tolle Zeit hatte. Es ging viel zu schnell vorbei.
Am Ausgang waren noch die Vorbands und diese erwischten wir noch für ein Foto und ein Autogramm. Der Abend nahm ein richtig gutes Ende...

Die Kameras in der Halle haben das Konzert gefilmt und es wird eine Tour DVD geben. Das wurde uns von Samu verraten. Zur Zeit kann ich allerdings nicht sagen wann die DVD im Handel erhältlich sein wird.

Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen und ich habe euch Neugierig auf die DVD gemacht. Wer die Jungs noch erleben möchte sie sind im Sommer 2014 auch noch mal auf Tournee. Die Open Airs sind ein Besuch Wert...

Alles Liebe Kevin