Sonntag, 30. März 2014

Revolverheld - Immer in Bewegung - Tour Finale in Hamburg - Die Sporthalle Rockt





Hallo ihr Lieben,

Deutschsprachige Musik ist mittlerweile richtig beliebt, das konnte man am 28.03.2013 in der Hamburger Sporthalle mit erleben. Die Jungs von Revolverheld haben dort ihren Grandiosen Tour Abschluss gefeiert und zwar mit ungefähr 6000 Menschen und ging ca 100 Minuten.
Kommen wir aber zum Anfang zurück. Der Einlass begann um ca. 18:00 Uhr. Die Halle füllte sich langsam und meine Mädels und ich standen in der ersten und zweiten Reihe. Die erste Vorband war eine "ein Mann Band" und mir von einigen anderen Konzerten bekannt. Jacob Brass! Er spielte insgesamt 4 Songs und darunter einen meiner Lieblingsstücke von ihm "Rodeo". Jacob war wie immer Klasse. Er hat immer noch einer schöne und sehr angenehme Stimme. Jacob hatte sich vor 3 Wochen sein Arm gebrochen und berichtete davon. Ich fand es schade das nach 4 Songs schon wieder Schluss war, nehme aber an das es an seinem Arm liegt der sicher noch scherzte. Verständlich das er dann nicht all zu lange spielen konnte. Trotzdem war es für mich besonders ihn nach langer Zeit wieder auf einer Bühne zu sehen. Seine Stimme höre ich wirklich gern und sein Album ist immer noch auf meinem I-Pod.

Nach ihm gab es eine weitere Vorband. Sebastian Lind. Sebastian war interessant weil es ein ganz Verrückter Musik Stil war allerdings war das nichts was ich mir persönlich auf CD anhören müsste. Es war nett ihn zu sehen und Stimmlich fand ich ihn auch richtig Interessant aber den Musik Sound den er und seine Jungs machten war nicht meins. Seine Show ging ein schon etwas länger als Jacob seine.
Nach einem kleinen Umbau ging es auch schon weiter. Es wurde Spannend und die Stimmung begann sich zu entwickeln. Es wurde Wärmer in der Halle, die Spannung stieg und die Freude in mir wurde geweckt...
Die Musik ging aus und man wusste gleich geht es los. Die Band kam auf die Bühne und auf einmal war man mitten im drin. "Immer in Bewegung" war der erste Song des Abends und diese Nummer hat es in sich. Man ist sofort Feuer und Flamme für die Jungs die Stimmung packt einen sofort."Mein Leben ist Super"  Ich hätte wirklich nicht erwartet das die Stimmung gleich von Anfang an so gut sein wird. Doch die Hamburger können halt Feiern und das mit richtig guter Musik. Es ging mit einem bekannten Song weiter "Ich werde die Welt verändern". Klasse Song... Ich erinnere mich gern zurück als ich diesen Song das erste mal gehört habe. Er Strahlt so viel Positives aus und verleitet einen selbst dazu alles besser machen zu wollen. "Bands meiner Jugend" & "Hinder der Elbe New York" kannte ich noch nicht, da mir das neue Album noch ziemlich Unbekannt von den Jungs war. Ich habe schon gemerkt das die neuen Songs der Jungs anderes sind als die alten Songs. Ich habe die ersten 3 Alben der Jungs total geliebt. Das war genau mein Ding und auch ausschlaggebend das ich mir das Konzert ansehen wollte. Die neuen Songs haben mich bei den Hörproben erstmal nicht Überzeugt aber das waren auch die Studio Versionen. Das ganze LIVE zu hören klingt noch mal ganz anderes und live gefiel mir das neue schon mal ganz gut.
"Das kann uns keiner nehmen & Sommer in Schweden" waren die nächsten Song. Sommer in Schweden hat mir so gut gefallen, damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Vor dem nächsten Song passierte eine ganz Süße Sache. Die Jungs sprachen darüber welches ihr erstes Konzert gewesen war. Das ein oder andere war ziemlich Witzig. Das ganze nutzen sie um im Publikum zu fragen, wer denn Heute sein erstes Konzert hätte. Das Mädchen vor mir hatte Geburtstag und wurde 12 Jahre als. Sie hatte von ihrer Mama die Karten (VIP) zum Geburtstag bekommen und es war tatsächlich ihr erstes Konzert. Sie meldete sich, die Mama und wir drum herum zeigen auf sie. Johannes wählte sie aus und sie durfte auf die Bühne. Das hat war wirklich Süß und hat mich unglaublich Gefreut für sie. Ihre Mama war auch total hin und weg.
 Als Joahnnes erfuhr das sie Geburtstag hatte sangen wir alle zusammen noch mal Happy Birthday. Ein weiters Mädchen wurde auf die Bühne geholt. Johannes reichte was zu Trinken und quatschte noch ein wenig bis es los ging mit "Spinner". Nach dem Song wurde die beiden von der Bühne gebracht und konnten zurück auf ihre Plätze. "Worte die Bleiben, Neu Anfang & Ich lass für dich das Licht an" folgten nun. Ich lass für dich das Licht an war wirklich Klasse. Das Publikum sollte das Licht an machen z.b mit dem Handy. Das muss Gigantisch ausgesehen haben von der Bühne aus. Schöne Idee und total Passend zum Song. Am ende kamen von der Bühne noch ganz viele Herzen runter. Das war allerdings nicht geplant und eine Überraschung von der Crew an die Band. "Ich werde nie Erwachsen"  Man merkte langsam das dass Konzert zu dem Punkt kommt an dem viele ältere Songs gespielt werden und mit dem Publikum wurde öfters Gesprochen. Zumindest hatte ich das Gefühl das es langsam in diese Richtung ging. Die Stimmung in Hamburg war weiterhin richtig gut. "Die Welt steht Still" und ich dachte nur "Oh mein Gott, wie Geil ist das denn?" Ich liebe diesen Song. Das ist einer meiner Lieblingsliedern von den Herren. Es Rockt und es macht Spaß auf mehr."Keine Liebeslieder" und es ging weiter mit Songs die ich richtig gut fand. Einer meiner Lieblingslieder dieser Jungs sollte nun auch gespielt werden. Eigentlich singen die Jungs den Song mit Marta von Die Happy doch die konnte nicht vor Ort sein. Alse hatten sie eine andere Junge Frau dabei mit der sie "halt dich an mir fest" spielten. Es war so schön einfach nur auf die Musik zu hören und es zu genießen. Mit "Darf ich Bitten" gab es wieder einen Song zum Durch drehen. Die Stimmung war so gut. Um uns herum machten die Menschen ordentlich mit. Die Band und die Crew wurde erwähnt bzw teilweise sogar Vorgestellt. Die Jungs gingen von der Bühne aber nur für einen kleinen Augenblick. Dann tauchten sie am ende der Halle noch einmal auf und spielten einen ganz Ruhigen Song "Deine nähe tut mir Weh & Lass uns gehen" sehr schöne Songs wie ich finde und eine richtig gute Idee das ende der Halle mal zu nutzen um dort noch mal zu spielen. Dann verschwanden sie auch da und es gab den letzten Song dieser Tour. Einer der wohl bekanntesten Songs von Revolverheld "Freunde Bleiben". Alle hatten noch mal ihren Spaß und machten so richtig Party. Neben uns wurde das Konfetti in die Luft geworfen was allerdings irgendwann anfing zu Nerven als die Mädels keines mehr hatten und das zeug vom Boden aufhoben. Irgendwie uncool das zeug vom Boden ins Gesicht zu kriegen. Am ende wurden verabschieden sich die Jungs noch mal richtig und ich fing einen Drum Stick, allerdings wollte das Mädel neben mir das Ding haben und ich überließ es ihr. Eine gute Tag am Tag vollbracht.



Mein Fazit vom Abend war das ich die Jungs mir noch einmal ansehen würde. Ich fand sie richtig gut und es macht einfach Spaß Konzerte auf Deutsch zu hören. Ich mag an der Sporthalle den Sound nicht. Daran haben aber Revolverheld keine Schuld. Trotzdem war das ein schöner Abend

Alles Liebe
K.

Dienstag, 18. März 2014

Sarah Connor - Sexy As Hell - Stade - I'm Still Crazy in Love with you

Hallo ihr Lieben,

Nun möchte ich euch einen Bericht zeigen der schon einige Jahre alt ist. Ich habe diesen Bericht einmal verfasst für ein Buch das es nur unter Sarah Connor Fans zu bekommen gab. Der Bericht bedeutet mir so viel weil das Konzert um das es geht der Start war für viele weitere schöne Momente mit Sarah und vielen Menschen die mir so unglaublich viel bedeuten. Das ganze ist nun 5 Jahre her und es ist Verrückt was alles in der Zeit passiert ist.
Ich habe den Bericht vor ein paar Tagen schon auf meiner Festplatte entdeckt und muss gestehen, das ich die Schreibart und die Wortwahl manchmal seltsam fand bzw mir dachte so würde ich das jetzt nicht mehr ausdrücken. Ich habe den Text inhaltlich genauso gelassen wie er war und vielleicht habt ihr ja genauso viel Spaß an diesem Bericht wie an all meine anderen...

Sarah Connor, Sexy as Hell Live in Stade
Am 17.März 2009 war es soweit, Sarah Connor machte Endlich halt in Stade um dort eines ihrer Sexy as Hell Konzerte zu spielen und ich konnte Live dabei sein.
Bisher kannte ich Sarahs Live Stimme nur aus dem Fernseher aber das sollte sich an diesem Abend endlich ändern.
Ich machte mich von zuhause auf den Weg nach Stade, ich kannte einen teil der Strecke schon sehr gut und musste mich nicht groß Orientieren. Von Hamburg aus musste ich nur mit der S-Bahn nach Stade fahren und dort würde ich mit einem Bus weiter zu Konzert Halle Fahren. Als ich in der S-Bahn saß merkte ich wie nervös ich wurde, meine Gedanken kreisten nur noch um SARAH. „Wie würde sie Aussehen, würde ich sie vielleicht noch Treffen, Wie viele Leute werden Dort sein???“. Ich musste mich ablenken. Also Schreib ich einer Guten Freundin von meiner Nervosität, ihre Antwort war „Beruhige dich, du musst doch nicht auf der Bühne Stehen und Songs singen das muss Sarah machen. Genies die Show und Berichte mir später“.Sie hatte Recht, ich fing an mich ein wenig zu beruhigen. Die Bahn fahrt kam mir vor wie Stunden, ich wollte endlich zu Sarah, nach einer Weile war ich den Endlich in Stade. Nun ging es los, mich trennten nur nur noch wenige Meter von Sarah und ihrer Show und ihrem Genialen Gesang. Nach dem ich den Bus gefunden hatte und richtig ausstieg ging ich zum Eingang und dachte nur OMG hier sind ja schon ein paar Leute. Es war so schrecklich Windig und Kalt. Ich stellte mich an und wartete auf den Einlass.
Als wir da standen und warteten guckte ich mir die Menge vor mir an, mir viel auf das dort ein Mädchen im Rollstuhl bekannt vor kam. Ich kam nicht drauf woher ich sie kannte und sprach sie deshalb nicht an aber ich wusste ich kenne sie.
Nun fuhr ein Tour Bus an uns vorbei, einige Fans rannten hin aber ich dachte mir das ich lieber einen Guten Platz möchte als einen MINI Blick auf Sarah zu Werfen.Die Leute die einliefen kamen wieder zurück und erzählten das sie Sarah kurz gesehen haben, das sie aber keine Autogramme oder Fotos bekommen haben, da Sarah schnell rein in die Halle ist.
Nach einer weiteren Weile des Wartens wurden wir endlich in den Warmen „Vorraum“ gelassen und konnten uns ein wenig aufwärmen. Hier warteten wir den noch etwas und dann geschah es endlich wir wurden rein gelassen. Ich gab schnell meine Jacke ab und Rannte(Verbotener weise) zur Bühne. Die ersten Reihen waren besetzt aber ich fand noch recht weit vorne neben dem Steck ein nettes Plätzchen.
Hier Stand ich nun, es würde nicht mehr lange dauern und ich könnte endlich eine meiner Lieblingssängerinnen Live sehen. Als ich dort stand und wartete das es los ging, frage ich mich welche Songs sie Singen würde. Würde sie“Still Crazyin live“ Singen und Hits wie „ Bounce, From zero to Hero, Living to Love you und From Sarah with love“. Meine Gedanken wurden unterbrochen als die Vorband auf die Bühne kam. Flipsidy spielten eine ganz gute Show, ich kannte nur 1-2 Songs von denen aber trotzdem fand ich sie Super. Nach ihrer Show kamen sie noch vor die Bühne und Verteilten Autogramme, von einem der Jungs bekam ich eins und von der Sängerin. Dann waren sie verschwunden.
Dann kamen Leute auf die Bühne und die sahen komisch aus in ihren Arbeits- Anzügen. Sie Kletten einen Teil des Stecks ab und auf einmal bekamen wir das Intro zuhören, Act like you und auf der Leinwand war ein Schriftzug zu sehen „Do it with Passion and nobody can Judge you“ das gefiel mir alleine diese eine Satz war schon mal ein richtig geiler Anfang.Und dann ging es los die Band Spielte Sexy as Hell, Oh Mein GOTT da stand sie, SARAH CONNOR. Ich sah sie Endlich Live vor mir. Sie hatte eine Wahnsinns Stimme, dieser song machte Lust zu Tanzen und man Fühlte richtig ihren Spaß auf der Bühne. Das Geschreie war nicht zu Überhören und ich schrie einfach mit. Under my Skin war der nächste Song, ich freute mich. Ich wollte ihn unbedient Live hören und die Version gefiel mir so gut. Es machte Lust zu Tanzen und mit zu Singen. Als Sie dann weiter machte mit Takin back my Love musste ich so grinsen als sie dem Tänzer Wasser ins Gesicht Kippte. Dann Sprach sie mit uns, ihren Fans. Sie Kündigte den nächsten Song an und das er für uns war. Still Crazy in love, ich holte mein Handy raus und rief eine Freundin an, sie liebt diesen Song genau wie ich und ich wollte das sie in dieser Minute bei mir war.Ich war kurz vorm Los weinen, der Text ist einfach Traurig und dennoch wunderschön. Sarahs Show ging weiter und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Sie Sang so tolle songs wie „ Son of a Preacer men, Skin on skin, Musik is the Key, Daddys Eyes, Bounce, From Zero To Hero, und From Sarah with love. Zum Schluss gab es noch richtig gute songs die sich gleich zu meinen Lieblingen machten „ See you later und I Believe in you“. Bei dem Konzert ist mir Sarahs Gitarrist aufgefallen, Julius er wirkte manchmal etwas Schüchtern oder gelangweilt.Als Sarah ihre Band vorstellte konnte ich den Nachnamen nicht verstehen bei keinem der Band Mitglieder. Überrascht hat mich auch ihr Background Sänger Troy, so eine Wahnsinns Stimme. WOW. Die ganze Band hat GEIL gespielt und die Tänzer und Tänzerinnen waren auch Klasse an diesem Abend.
Als die Show vorbei war holte ich meine Jacke ab und ging nach draußen.Ich war so heißer vom Mitsingen und mit schreien aber das Wichtigste war ich war Glücklich über mein erstes Sarah Connor Konzert. Es hat sich gelohnt seid Jahren ihre Musik zu mögen und ihre Platten zu Kaufen. Ich wusste als ich auf den Weg zur Bahn war, das ich gucken werde ob sie ein Forum hat und falls ja, melde ich mich da an und bin bei der nächsten Show in meiner nähe wieder dabei.
Die Bahn war schon da als ich am Stade Bahnhof an kam ich stieg ein und hörte das in der Bahn weitere Sarah Fans saßen den sie hörten ganz laut das Sexy as Hell Album.

Als ich Nachts gegen 1:00Uhr zuhause war bin ich tot müde ins Bett gefallen und hatte einen wunderbaren Konzert Traum der ja Stunden vorher schon Wirklichkeit war.

Alles Liebe K.