Dienstag, 18. März 2014

Sarah Connor - Sexy As Hell - Stade - I'm Still Crazy in Love with you

Hallo ihr Lieben,

Nun möchte ich euch einen Bericht zeigen der schon einige Jahre alt ist. Ich habe diesen Bericht einmal verfasst für ein Buch das es nur unter Sarah Connor Fans zu bekommen gab. Der Bericht bedeutet mir so viel weil das Konzert um das es geht der Start war für viele weitere schöne Momente mit Sarah und vielen Menschen die mir so unglaublich viel bedeuten. Das ganze ist nun 5 Jahre her und es ist Verrückt was alles in der Zeit passiert ist.
Ich habe den Bericht vor ein paar Tagen schon auf meiner Festplatte entdeckt und muss gestehen, das ich die Schreibart und die Wortwahl manchmal seltsam fand bzw mir dachte so würde ich das jetzt nicht mehr ausdrücken. Ich habe den Text inhaltlich genauso gelassen wie er war und vielleicht habt ihr ja genauso viel Spaß an diesem Bericht wie an all meine anderen...

Sarah Connor, Sexy as Hell Live in Stade
Am 17.März 2009 war es soweit, Sarah Connor machte Endlich halt in Stade um dort eines ihrer Sexy as Hell Konzerte zu spielen und ich konnte Live dabei sein.
Bisher kannte ich Sarahs Live Stimme nur aus dem Fernseher aber das sollte sich an diesem Abend endlich ändern.
Ich machte mich von zuhause auf den Weg nach Stade, ich kannte einen teil der Strecke schon sehr gut und musste mich nicht groß Orientieren. Von Hamburg aus musste ich nur mit der S-Bahn nach Stade fahren und dort würde ich mit einem Bus weiter zu Konzert Halle Fahren. Als ich in der S-Bahn saß merkte ich wie nervös ich wurde, meine Gedanken kreisten nur noch um SARAH. „Wie würde sie Aussehen, würde ich sie vielleicht noch Treffen, Wie viele Leute werden Dort sein???“. Ich musste mich ablenken. Also Schreib ich einer Guten Freundin von meiner Nervosität, ihre Antwort war „Beruhige dich, du musst doch nicht auf der Bühne Stehen und Songs singen das muss Sarah machen. Genies die Show und Berichte mir später“.Sie hatte Recht, ich fing an mich ein wenig zu beruhigen. Die Bahn fahrt kam mir vor wie Stunden, ich wollte endlich zu Sarah, nach einer Weile war ich den Endlich in Stade. Nun ging es los, mich trennten nur nur noch wenige Meter von Sarah und ihrer Show und ihrem Genialen Gesang. Nach dem ich den Bus gefunden hatte und richtig ausstieg ging ich zum Eingang und dachte nur OMG hier sind ja schon ein paar Leute. Es war so schrecklich Windig und Kalt. Ich stellte mich an und wartete auf den Einlass.
Als wir da standen und warteten guckte ich mir die Menge vor mir an, mir viel auf das dort ein Mädchen im Rollstuhl bekannt vor kam. Ich kam nicht drauf woher ich sie kannte und sprach sie deshalb nicht an aber ich wusste ich kenne sie.
Nun fuhr ein Tour Bus an uns vorbei, einige Fans rannten hin aber ich dachte mir das ich lieber einen Guten Platz möchte als einen MINI Blick auf Sarah zu Werfen.Die Leute die einliefen kamen wieder zurück und erzählten das sie Sarah kurz gesehen haben, das sie aber keine Autogramme oder Fotos bekommen haben, da Sarah schnell rein in die Halle ist.
Nach einer weiteren Weile des Wartens wurden wir endlich in den Warmen „Vorraum“ gelassen und konnten uns ein wenig aufwärmen. Hier warteten wir den noch etwas und dann geschah es endlich wir wurden rein gelassen. Ich gab schnell meine Jacke ab und Rannte(Verbotener weise) zur Bühne. Die ersten Reihen waren besetzt aber ich fand noch recht weit vorne neben dem Steck ein nettes Plätzchen.
Hier Stand ich nun, es würde nicht mehr lange dauern und ich könnte endlich eine meiner Lieblingssängerinnen Live sehen. Als ich dort stand und wartete das es los ging, frage ich mich welche Songs sie Singen würde. Würde sie“Still Crazyin live“ Singen und Hits wie „ Bounce, From zero to Hero, Living to Love you und From Sarah with love“. Meine Gedanken wurden unterbrochen als die Vorband auf die Bühne kam. Flipsidy spielten eine ganz gute Show, ich kannte nur 1-2 Songs von denen aber trotzdem fand ich sie Super. Nach ihrer Show kamen sie noch vor die Bühne und Verteilten Autogramme, von einem der Jungs bekam ich eins und von der Sängerin. Dann waren sie verschwunden.
Dann kamen Leute auf die Bühne und die sahen komisch aus in ihren Arbeits- Anzügen. Sie Kletten einen Teil des Stecks ab und auf einmal bekamen wir das Intro zuhören, Act like you und auf der Leinwand war ein Schriftzug zu sehen „Do it with Passion and nobody can Judge you“ das gefiel mir alleine diese eine Satz war schon mal ein richtig geiler Anfang.Und dann ging es los die Band Spielte Sexy as Hell, Oh Mein GOTT da stand sie, SARAH CONNOR. Ich sah sie Endlich Live vor mir. Sie hatte eine Wahnsinns Stimme, dieser song machte Lust zu Tanzen und man Fühlte richtig ihren Spaß auf der Bühne. Das Geschreie war nicht zu Überhören und ich schrie einfach mit. Under my Skin war der nächste Song, ich freute mich. Ich wollte ihn unbedient Live hören und die Version gefiel mir so gut. Es machte Lust zu Tanzen und mit zu Singen. Als Sie dann weiter machte mit Takin back my Love musste ich so grinsen als sie dem Tänzer Wasser ins Gesicht Kippte. Dann Sprach sie mit uns, ihren Fans. Sie Kündigte den nächsten Song an und das er für uns war. Still Crazy in love, ich holte mein Handy raus und rief eine Freundin an, sie liebt diesen Song genau wie ich und ich wollte das sie in dieser Minute bei mir war.Ich war kurz vorm Los weinen, der Text ist einfach Traurig und dennoch wunderschön. Sarahs Show ging weiter und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Sie Sang so tolle songs wie „ Son of a Preacer men, Skin on skin, Musik is the Key, Daddys Eyes, Bounce, From Zero To Hero, und From Sarah with love. Zum Schluss gab es noch richtig gute songs die sich gleich zu meinen Lieblingen machten „ See you later und I Believe in you“. Bei dem Konzert ist mir Sarahs Gitarrist aufgefallen, Julius er wirkte manchmal etwas Schüchtern oder gelangweilt.Als Sarah ihre Band vorstellte konnte ich den Nachnamen nicht verstehen bei keinem der Band Mitglieder. Überrascht hat mich auch ihr Background Sänger Troy, so eine Wahnsinns Stimme. WOW. Die ganze Band hat GEIL gespielt und die Tänzer und Tänzerinnen waren auch Klasse an diesem Abend.
Als die Show vorbei war holte ich meine Jacke ab und ging nach draußen.Ich war so heißer vom Mitsingen und mit schreien aber das Wichtigste war ich war Glücklich über mein erstes Sarah Connor Konzert. Es hat sich gelohnt seid Jahren ihre Musik zu mögen und ihre Platten zu Kaufen. Ich wusste als ich auf den Weg zur Bahn war, das ich gucken werde ob sie ein Forum hat und falls ja, melde ich mich da an und bin bei der nächsten Show in meiner nähe wieder dabei.
Die Bahn war schon da als ich am Stade Bahnhof an kam ich stieg ein und hörte das in der Bahn weitere Sarah Fans saßen den sie hörten ganz laut das Sexy as Hell Album.

Als ich Nachts gegen 1:00Uhr zuhause war bin ich tot müde ins Bett gefallen und hatte einen wunderbaren Konzert Traum der ja Stunden vorher schon Wirklichkeit war.

Alles Liebe K.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen