Montag, 28. Juli 2014

Stars For Free in Soltau mit ANDREAS BOURANI - GLASPERLEN SPIEL & ATZE SCHRÖDER



Hallo ihr lieben,

Das Konzert von dem ich heute Berichten möchte fand in Soltau statt. Antenne Niedersachsen hat zum wiederholten male Stars For Free Veranstaltet. Die Karten konnte man nur Gewinnen und bei einem Telefon – Gewinnspiel hatte ich das Glück zwei Karten zu Gewinnen.
Ich war überglücklich das ich diese Karten gewonnen hatte weil Andreas Bourani bei diesem Festival Auftreten würde. Eine Freundin, ich nannte sie hier schon einmal „Frau M“ begleitete mich. Unsere Ankunft passte genau zum Einlass der ungefähr gegen 16 Uhr beginnen sollte. Es was ein angenehmer Einlass. Es gab keine Probleme. Man ging durch eine Schleuse in der die Tickets Kontrolliert worden und in die Taschen geschaut wurde. Die Bühne war groß und machte einiges her. Schade war nur das niemand außer VIP's nach vorne an die Bühne kamen. Es gab einen Extra abgesperrten Bereich für die VIP-Leute. Wer diese Leute waren kann ich nicht sagen, mir war niemand bekannt, daher nahm ich an das sie eventuell Besondere Karten gewonnen hatten oder vielleicht die Sponsoren des Events waren. Der Kontakt zur Bühne fehlte mir schon am Anfang und das bereits eine Cover Band spielte tröstete uns nicht wirklich das wir nicht in diesen Abgesperrten Bereich gelangten. Schade war auch das dieser Bereich nie wirklich Ausgefüllt war. Das Gefühl einer Zwei Klassen Gesellschaft war irgendwie nicht aus der Luft zu kriegen. Nach der Cover Band lernten wir die Moderatoren von Antenne Niedersachsen kennen. Ein nettes Duo die mit viel Witz und Cham durch den Abend führten. Der Komiker Atze Schröder sollte nun mit seiner Witzigen Art das Publikum beglücken. Ich sah ihn zum ersten mal und muss feststellen das ich einen andere Art von Humor habe als er. Nette Erfahrung ihn mal auf einer Bühne zu sehen. Sonst kennt man ihn ja eigentlich nur aus dem Fernsehen. Außer man besucht sein Solo Programm. Das Programm von ihm war vorbei und die Moderatoren kamen zurück und der Moderator spielte zusammen mit einem Drummer ein Drums Solo und kurze Zeit später sah man den Moderator an einem DJ Pult. Dort spielten sie dann einige Musikstücke die wohl die Zeit überbrücken sollten. Die Sonne machte uns langsam zu schaffen. Es wurde wirklich Heiß, wenn der Wind nicht ab und zu kam wäre es wirklich schwer gewesen diesen Abend zu überstehen. Nach einem kleinem Umbau ging es weiter mit einer Band die ich kannte und die ich bisher immer nur mit ein zwei Songs auf einer Bühne sah. Ich war wirklich gespannt wie sie sich schlagen würden. Glasperlen Spiel stellten ihr Programm vor. Die Songs waren mir nicht unbedingt bekannt aber das machte nichts weil die Sängerin mit ganz viel Freundlichkeit überzeugte.
Glasperlen Spiel LIVE - (c) Kevin Stronger
 Wenn sie mit dem Publikum sprach hat man schnell den Eindruck bekommen das sie einfach Süß sein muss. Hübsch ist sie auch und ihr Duo Partner kann sich natürlich auch sehen lassen. Die Musik die sie machten war wirklich schön. Es ist etwas Rockiger als ich erwartet hatte aber das ist wirklich eine Positive Überraschung. Etwas ganz besonderes war als sie fragten ob jemand mit ihr zusammen Singen möchte. Ein kleines Mädchen holte sie auf die Bühne und Sang mit ihr, Das war wirklich super Süß weil die kleine 11 Jahre als war und total Schüchtern aber sie haben zusammen ganz wunderbar gesungen. Mich begeisterte diese Band und das Publikum generell war etwas Speziell. Es gab die ein oder anderen die wirklich mit machten und für gute Stimmung sorgten aber das waren wirklich nicht genug. Die Stimmung war Okay aber nicht so wie es hätte sein können bei 10 000 Menschen. Der Sound von Glasperlen Spiel hat mich neugierig gemacht und ich werde mir wohl die Zeit nehmen um mich mit der Musik genauer zu beschäftigen. Nach dem das Programm vorbei war kamen die Moderatoren noch mal auf die Bühne und sprachen über die Fußball WM. Damit war auch klar das sie gleich Andreas auf die Bühne lassen würden. Natürlich ist er mit Auf Uns und die WM zum größeren Erfolgen gelangt aber ich hoffe das es so sein wird das man seinen anderen Songs noch eine Chance geben wird. Es ging wieder los. Andreas kam auf die Bühne und begann seine 60 Minütige Show mit „Zusammen Untergegangen“. Es war seltsam schon wieder hinten zu stehen, sonst war ich immer vorne und konnte alles wunderbar verfolgen. Seltsam wie sich die Zeiten verändern aber es ist nicht schlimm ein Konzert von weiter hinten zu erleben. Im Grunde gibt einem das die Chance die Stimmung und die Reaktionen von anderen besser einzufangen.
Andreas Bourani & Julius Hartig (c) Kevin Stornger
 Alles hat seine guten und seine schlechten Zeiten. Mit „Füreinander Gemacht“ ging es weiter und nach dem Song wurde das Publikum begrüßt. Andreas sprach vom Sonnenschein und wie gut das Wetter doch war.„Eisbergs“ war nach der Begrüßung an der Reihe und hatte zu meinem Persönlichen bedauern Sound Probleme. Zeitweise konnte man Andreas gar nicht mehr hören, dafür aber ein Ton der etwas zu Schrill für meinen Geschmack war. Die Band und auch Andreas ließen sich nicht davon abschrecken einfach weiter zu spielen. Ignorieren ist manchmal der beste Weg. „Auf Anderen Wegen“ gab es nun auch zum Besten. Immer noch ein Song den ich sehr gern mag und der Live so unglaublich schön ist. Schade das die Menschen bei Festivals nicht unbedingt zuhören und sich lieber mit sich selbst Beschäftigen. Ich hatte den Eindruck das es um uns herum einige gab die sich nur für die schnellen Nummern bzw die bekannten Songs von Andreas Interessierten. „Alles Beim Alten“ überraschte mich an dieser Stelle, zuletzt hörten wir diese Nummer in Kiel und ich fand es Klasse. Es machte so viel Spaß Andreas zuzuhören und einfach nur hier und da ein paar Bilder und Videos zu machen. Mit „Nur in meinem Kopf“ konnte die Stimmung wieder richtig aufflammen. Dieser Song war noch allem im Ohr und man sang gern mit Andreas zusammen. Er schien auch gern mit den Menschen zu Singen. Das machte wirklich Spaß zu sehen, anderes wurde es bei der nächsten Nummer. Andreas sagte wieder das er eine weile brauchte um Songs für das Zweite Album zusammen zu stellen bzw die Ideen zu bekommen für neue Songs und das eine Nummer dabei raus kam worüber er sich sehr freue diese nun Spielen zu dürfen. „HEY“ kam bei den Menschen nicht so gut an, zumindest wenn man die Gespräche um uns herum lauschte. Es gab wirklich Leute die sich über Mücken und ihre Mückenstiche unterhielten während Andreas Sang. Andere wiederum redeten von Zugaben obwohl es doch deutlich war das er noch am Singen war. Es fällt einem schwer sich auf diesen Song einzulassen wenn um einem herum nur unsinniges Zeug geredet wird. Zu „Ultraleicht“ erzählte Andreas das er dieses Lied am Abend zuvor am Strand gespielt hatte und das es eine Ehre war dieses Lied zu spielen an so einer Kulisse. Er erzählte auch das er diesen Song für einen besonderen Menschen geschrieben hat mit dem er sehr Eng befreundet sei. Nach dem Song wurde gleich weiter gemacht mit „Auf Uns“ und die Stimmung ging auf Hochtouren. Es wurde überall mit gesungen Andreas kam runter und ging direkt durch den VIP Bereich zu uns und stellte sich auf die Absperrung ganz nah an uns.
Bourani LIVE
 Ob er mich und FrauM wirklich sah kann ich nicht sagen aber es war schön ihn so nah zu sein. Am Ende gab es einen großen Applaus und einen kleinen Unplugged Part in dem alle noch einmal mit Singen sollten. Es wurde noch einmal Schwach nach einer Zugabe gerufen. Diese kam auch und es war einer meiner Lieblingssongs von Andreas „Wunder“. Die Leute sollten wieder mit ihm Singen und das war ein schönes Ende von einem guten Auftritt den ich mir sehr gern angesehen habe. Nach dem das Konzert vorbei war gingen wir an die Seite und schauten ob es noch eine Chance gab Julius oder Andreas zu treffen bzw mit ihnen kurz zu Plauschen. Die Möglichkeit bekamen wir nicht. Es war gut genug abgesperrt so das wir mit dem Konzert und den Eindrücken nach Hause fuhren....



Danke für euer Interesse. Bis zum nächsten mal... Alles liebe K.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen