Sonntag, 19. Oktober 2014

Das ZDF Bauhaus Konzert mit Andreas Bourani - TV AUFZEICHNUNG



Hallo ihr lieben,

Der 17 Oktober 2014 war ein ganz besonderer Tag für 7 Fans aus dem Andreas Bourani Fanclub. Diese 7 Fans hatten das große Glück bei der TV Aufzeichnung für das "Andreas Bourani ZDF - Bauhaus Konzert dabei zu sein. Unter diesen 7 Fans war auch ich einer der Glücklichen. Die Karten konnte man Kaufen aber es gab eine Limitierte Anzahl an Eintrittskarten. Vor Ort erfuhren wir das nur 140 Menschen sich das Konzert ansehen konnten.

In Dessau fanden schon zahlreiche ZDF Bauhaus Konzerte statt und nun durfte Andreas Bourani seine Musik dort Vorstellen. 
Es war geplant das man sein Ticket von 16:45 -17:15 Uhr Anholen sollte. Wenn man sein Ticket hatte musste man noch etwas Ausfüllen und damit Bestätigte man, das man gefilmt werden durfte bzw das dass Filmmaterial Ausgestrahlt werden durfte. 
Jacken & Taschen sollte man abgeben. Als wir unten unsere Jacken abgaben trafen wir Arne aus der Band. Er Begrüßte uns und verschwand auch schon wieder.
Kameras waren nicht erlaubt und dann konnte man gegen 17:30 Uhr auch schon in den kleine Saal wo das Konzert statt finden sollte, kurz zuvor trafen wir noch Julius der uns jedem die Hand gab und begrüßte. Er schien sich zu freuen das wir da waren.
Platze konnte man sich nicht einfach aussuchen. Man wurde von einer Frau des Teams zu seinen Plätzen verwiesen. Wir sagten ihr das wir 7 Leute sein und vom Andreas Bourani Fanclub stammten. Sie setzte uns in die zweite Reihe nebeneinander. Es füllte sich schnell und rechts und links an der Seite konnte man sogar stehen. 

Der Moderator kam auf die Bühne und begrüßte das Publikum. Er erzählte auch wie es weiter gehen würde. Die Band und Andreas würden raus kommen und erst dann spielen wenn wir laut genug wären. Und so war es dann auch die Band kam raus und setzte sich erst einmal hin, bis wir laut genug waren das sie mit der Show loslegten. Der erste Song des Abends war "Wieder am Leben". Ich war gespannt wie sich dieser Abend entwickeln würde. Der Fanclub war von der ersten Sekunde an vollkommen begeistert aber wie würden die anderen Menschen im Publikum das Konzert aufnehmen. Es ging zeitnah mit "Alles beim Alten" weiter und mit einer der Begrüßung von Andreas. Zum nächsten Song sagte er das dieser vom ersten Album stammte und das damit alles anfing. "Nur in meinem Kopf" und die Stimmung kam langsam auf. Recht früh am Anfang konnte man sehen das Jacob Brass mit seinem Mikro Probleme hatte. Im Laufe des Abends wurde das aber gehoben. Andreas stellte sich zum nächsten Song zwischen Julius und Jacob und spielte eine der ruhigen Nummern des neuen Albums "Delirium" und ich war komplett verzaubert und habe alles um mich herum nicht mehr wahr genommen. Eine Geschichte die die Besucher seiner Tour Konzerte schon kannten war die Geschichte zu "Auf anderen wegen". Andreas sagte das er mit Julius an diesen Song arbeitete und das er eigentlich schon fertig war aber als er nach Hause kam stellte er alles in frage und wollte die Geschichte richtig erzählen und schrieb alles um und das was nun dabei raus gekommen ist hören wir nun. Ich mag das was dabei raus gekommen ist. Wunderschöner Song und eine so ehrliche Aussage.
Andreas hat vor 2 Jahren einen Menschen gefunden mit dem er sich "Ultraleicht" fühlt weil sie so eine Leichtigkeit ausstrahlt. Und deshalb hat er einen Song für seine Beste Freundin gemacht und das ist dabei raus gekommen.
Das Andreas einen unvergesslichen Sommer hatte wissen wir und das daran ein Song schuld ist das wissen wir auch. Doch das dieser Song ohne Gitarre nicht so Toll ist wie mit das wussten wir noch nicht. "Auf Uns" wurde gespielt aber Julius Gitarre war nicht vorhanden. Es gab wohl ein kleines Problem. Doch da wir ja nicht Live auf Sendung waren konnten die Jungs noch mal von vorne Anfangen und wir hatten ein paar Minuten mehr von Andreas und der guten Stimmung die Auf uns mit sich brachte. Er ging auch ins Publikum so weit er konnte. Was für eine schöne Stimmung bei diesem Song aufkam. Alle standen und klatschen und Sangen mit. Großartig Dessau...! 
Langsam ging es dem Ende entgegen und es wurde "Eisberg" gespielt. Wunderschön wie immer. Ich bin ganz verliebt in diese neue Version. Die Geschichte zu dem Song "Sein" erzählte uns Andreas auch. Er war in seiner Heimat und ist mit Freunden gewandert. Als sie ganz oben auf dem Berg ankamen verpassten sie die letzte Gondel die nach unten fahren würde. Also genossen sie die Aussicht und kehrte in sich und spürten wer sie sind. Und nach dem Song kam Wunder und ich musste erstmal los Jubbeln. Pech war nur das kein anderer mit gejubbelt hat. Wir sind dann aufgestanden und die anderen folgten uns. Zum Schluss konnten wir noch mal mit Andreas zusammen Singen. Er bedankte sich für das schöne Konzert und verschwand mit der Band. Das Publikum wollte aber unbedingt noch eine Zugabe und die bekamen sie auch "Für einander gemacht" und dann war das Konzert auch schon vorbei.

Draußen trafen wir Andreas noch und erfuhren das er neue Autogrammkarten bekommen würde weil ihm die alten langsam ausgingen. Er Quatschte noch eine weile mit uns und es entstand noch ein schönes Gruppen Bild und einige Solo Fotos mit Andreas.
Er freute ihn das so viele gekommen waren. Leider wurde uns auch bewusst das wir uns dieses Jahr nicht mehr sehen würden. Schade. Ein schönes Ende für 2014 wie ich fand.

Etwas später sind die Jungs dann nach Berlin zurück gefahren und eine Freundin und ich konnten noch mit Julius ein Foto machen. Ein schönes Ende.
Unsere kleine Gruppe die zuletzt nur noch aus 4 Leuten bestand hatte noch eine wundervolle Zeit zusammen.

Danke für euer Interesse.
Alles Liebe 
K.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen